Startseite>MUSANDAM & DER NORDEN - WANDERREISE
Top-button
Die Gewässer um Oman sind Heimat vieler Delfine, die man mit etwas Glück bei einer Bootstour beobachten kann. Die Gewässer um Oman sind Heimat vieler Delfine, die man mit etwas Glück bei einer Bootstour beobachten kann.

MUSANDAM & DER NORDEN - WANDERREISE

Abwechslungsreiche Aktiv Reise mit Canyoning und Bergwanderungen; Reisebeginn in Dubai

Erlebnisreise Oman mit Erkundung des Emirats Dubai
Entspannte Dhowcruise in den Fjorden Musandams
Bizarre Felsformationen und atemberaubende Blicke auf dem Djabal Shams
Pulsierender Freitagsmarkt in Nizwa
Strandwanderungen und Relaxen am Indischen Ozean
Durchquerung der Wahiba Sands mit Übernachtungen in der Wüste
Bei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt
Oft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen
Die traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt.
Einheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist.
Unsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes.
Besonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind
Ihr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur
Gerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein!
während einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten
Bei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt
Oft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen
Die traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt.
Einheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist.
Unsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes.
Besonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind
Ihr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur
Gerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein!
während einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten
Bei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt
Verfallenes Lehmhaus an der KüsteBei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt © Julietta Baums
Oft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen
Fruchtbares Wadi OmanOft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen © Renate Leonhards
Die traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt.
omanische DhauDie traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt. © Renate Leonhards
Einheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist.
Omanische Jungen unter einem BaumEinheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist. © Renate Leonhards
Unsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes.
Wandern auf dem Jebel AkhdarUnsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes. © Margot Franz
Besonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind
Terassenfelder auf dem Jebel AkhdarBesonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind © Antoaneta M.
Ihr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur
Camping in den BergenIhr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur © Julietta Baums
Gerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein!
Einladung zum Kafee im Souq BahlaGerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein! © Peter Strasser
während einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten
wilder Delfin im Meerwährend einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten © Mohamad N.
Bei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt
Oft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen
Die traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt.
Einheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist.
Unsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes.
Besonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind
Ihr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur
Gerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein!
während einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten
Bei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt
Oft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen
Die traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt.
Einheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist.
Unsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes.
Besonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind
Ihr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur
Gerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein!
während einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten
Bei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt
Verfallenes Lehmhaus an der KüsteBei einer Bootstour sieht man Vieles, das einem auf dem Land verborgen belibt © Julietta Baums
Oft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen
Fruchtbares Wadi OmanOft erkannt man erst bei genauem Hinsehen die kleinen Flüsse, die das Land mit Wasser versorgen © Renate Leonhards
Die traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt.
omanische DhauDie traditionellen Dhaus werden nicht nur als Touristenboote, sondern auch zum Fischen benutzt. © Renate Leonhards
Einheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist.
Omanische Jungen unter einem BaumEinheimische sind sehr gastfreundlich und immer neugierig, wieso ein/e Tourist/in ihre Heimat gekommen ist. © Renate Leonhards
Unsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes.
Wandern auf dem Jebel AkhdarUnsere Reiserouten führen Sie weit ab vom Tourismus an die schönsten Orte des Landes. © Margot Franz
Besonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind
Terassenfelder auf dem Jebel AkhdarBesonder sehenswert sind die Felder, wenn sie im Frühling voller Rosen sind © Antoaneta M.
Ihr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur
Camping in den BergenIhr Frühstück wartet schon auf Sie, auch in der freien Natur © Julietta Baums
Gerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein!
Einladung zum Kafee im Souq BahlaGerade die alten Omanis treffen sich gerne mehrmals täglich zum Kaffee und laden auch gerne Touristen dazu ein! © Peter Strasser
während einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten
wilder Delfin im Meerwährend einer Bootsfahrt sieht man morgens oft ganze Deflinherden anden Küsten © Mohamad N.
Highlights
» Erkundung des Emirats Dubai
» Entspannte Dhowcruise in den Fjorden Musandams
» Bizarre Felsformationen und atemberaubende Blicke auf dem Djabal Shams
» Pulsierender Freitagsmarkt in Nizwa
» Strandwanderungen und Relaxen am Indischen Ozean
» Durchquerung der Wahiba Sands mit Übernachtungen in der Wüste
REISEVERLAUF
1. Tag: Anreise nach Dubai
Freuen Sie sich auf eine umfassende Reise durch den Oman. Sie fliegen von Deutschland über Muscat nach Dubai. Dort erwartet Sie Ihr Reiseleiter und Sie fahren gemeinsam zu Ihrem Hotel.

Dubai | Hotel - | 1 Nacht
F
weiterlesen
2. Tag: Von Dubai nach Musandam entlang der Küste des Persischen Golfs
Nach einer Übernachtung in einem Hotel direkt am Creek fahren wir nach einer kurzen Stadterkundung von Dubai aus entlang der Küste Richtung Musandam bis nach Khasab, den Hauptort der omanischen Exklave.Wir übernachten zweimal in einem kleinen Hotel am südlichen Stadtrand.

Khasab | Hotel ** | 2 Nächte
F
3. Tag: Dhowcruise durch die Fjorde Musandams
Die Gewässer der langgezogenen Fjorde Musandams erkunden wir stilecht an Bord einer Dhow, dem klassischen Holzboot Arabiens, und haben Gelegenheit zu einem Bad im Meer.Im Khawr Shim (Khor Schimm), von steil aufragenden Bergen umsäumt, beobachten wir das maritime Leben unter der meist spiegelglatten Meeresoberfläche. Mit etwas Glück sehen wir ganze Delphinschulen, die sich im Wasser tummeln und geradezu akrobatische Sprünge vollführen.Auf "Telegraph Island" - einem winzigen Inselchen - gehen wir an Land und erkunden die Reste der alten Telegraphenstation, die zu britischen Mandatszeiten errichtet wurde.Erst mit Sonnenuntergang kommen wir zurück in den Hafen von Khasab. Sollte das Wetter nicht mitspielen, steht der Tag zur freien Verfügung in Khasab.
4. Tag: Von den Vereinigten Arabischen Emiraten über Hatta nach Oman
Wir verlassen die Exklave Musandam und fahren - erneut durch die Vereinigten Arabischen Emirate - auf einer gut ausgebauten Straße gen Süden.Nahe Hatta verlassen wir die Emirate endgültig und reisen zum zweiten Mal im Sultanat Oman ein.Unser Ziel sind die Ausläufer der Rub al-Khali, der mächtigen Sandwüste Arabiens. Hier schlagen wir unsere Zelte auf.

Sunainah | Zelt * | 1 Nacht
5. Tag: Im Inner-Oman: Über Rustaq ins Wadi Sahtan und auf den Djabal Shams
In Rustaq schauen wir uns das Fort an. Anschließend gelangen wir durch das Wadi Sahtan an den Fuß des mächtigen Jebel Jafr. Nachmittags erreichen wir Bilad Sayt, ein kleines Dorf am Fuße der Berge inmitten von grünen Terrassenfeldern. Nahebei führt eine Piste über den Hadjar al-Gharbi, der gemeinhin Djabal Shams genannt wird.Die Nacht verbringen wir nahe der Passhöhe in unseren Zelten

Sharaf al-Alamayn | Zelt - | 1 Nacht
6. Tag: Im Inner-Oman: Vom Djabal Shams nach Nizwa
Der heutige Reisetag steht ganz im Zeichen der alten Oasen Inner-Omans: Wir wandern durch die schmalen Gassen und Oasengärten von Misfat al-Ibriyin.Unser Mittags-Picknick nehmen wir am Unterlauf des "Grand Canyon" des Oman - dem Wadi Nakhar - ein und haben so Gelegenheit, dieses monumentale Tal zu erkunden.Wir besuchen den liebevoll restaurierten Wohnpalast von Djabrin (Jabrin), dessen kühle Hallen und Zimmer wir am Nachmittag durchstreifen.Schließlich erreichen wir Nizwa, ersteigen den mächtigen Festungsturm und beziehen Quartier in unserem Hotel.

Nizwa | Hotel ** | 1 Nacht
F
7. Tag: Freitagsmarkt in Nizwa
Der immer freitags stattfindende große Tiermarkt in Nizwa, lassen wir uns natürlich nicht entgehen.Nachmittags fahren wir über eine serpentinenreiche Straße auf den Djabal Akhdar und schlagen unsere Zelte nahe dem Dörfchen Qiyut auf.

Qiyut | Zelt - | 1 Nacht
8. Tag: Trekking am Djabal Akhdar
Heute beginnt unser zweitägiges Trekking am Djabal Akhdar. Am Morgen verladen wir unser Gepäck auf das Begleitfahrzeug, welches tagsüber teils große Umwege zurücklegt, damit wir abends an unsere Siebensachen kommen.Unser Tageswanderziel ist das Dörfchen Ru’us. Auf unserem Weg dorthin schweifen unsere Blicke weit hinunter in das gewaltige Wadi Tanuf. Gleich neben der Moschee von Ru’us haben die Dorfbewohner eine Madjlis errichtet. Nach einer Teepause legen wir eine kurze Strecke mit unseren Wagen zum heutigen Zeltplatz zurück.

Ras al-Shaykh | Zelt * | 1 Nacht
9. Tag: Trekking am Djabal Akhdar: Ins Wadi Bani Habib
Am Morgen wandern wir von unserem Zeltplatz aus in das Wadi Bani Habib hinein. Hier endet unser Trekking in den Mittagsstunden.Unsere dritte Nacht auf dem Berg verbringen wir in einem Hotel, und haben am Nachmittag Zeit für einen weiteren Ausflug zu Fuß oder mit den Wagen.

Djabal Akhdar | Hotel - | 1 Nacht
F
10. Tag: An die Küste des Indischen Ozeans
Am frühen Morgen geht es mit unseren Geländewagen weiter. Wir verlassen den Djabal al-Akhdar und fahren entlang der Wahiba gen Süden bis an die Küste des Indischen Ozeans.Südlich von Khaluf suchen wir uns einen Übernachtungsplatz direkt am Strand und nutzen die Abend- und Morgenstunden zu Spaziergängen und einem Bad im Meer.

Ghubbat Bintawt | Zelt - | 1 Nacht
11. Tag: An der Küste des Indischen Ozeans: Wo sich Wahiba-Wüste und Meer treffen
Auch heute bleiben wir am Meer, fahren wieder ein Stück gen Norden und gelangen so bereits in die südlichen Ausläufer der Wahiba Sands. Am Ras Rways können wir versteinerte Sanddünen beobachten. Wir übernachten nochmals in unseren Zelten.

Rways | Zelt - | 1 Nacht
12. Tag: Durchquerung der Wahiba-Wüste
Wir queren die Wahiba der Länge nach von Süden bis hinauf zu den Oasen am Nordrand der Wüste. Die Formen und Farben der Dünen wechseln dabei mehrfach. Nahe am Indischen Ozean türmen sie sich zu weißen, rundbuckeligen Bergen auf, während sie im Norden besonders in den Abendstunden zwischen Orange- und Rottönen changieren.

Wahiba | Zelt - | 1 Nacht
13. Tag: Schwimmtrekking im Wadi Bani Khalid
Per Geländewagen verlassen wir die Dünenlandschaft. Unser Ziel ist die Oase Budah. Hier brechen wir zu unserem Canyoning im Wadi Bani Khalid auf, das wir wegen der in den Mittagsstunden heißen Felswände des Wadis möglichst früh morgens beginnen wollen.Schwimmkenntnisse und das Klettern unter Zuhilfenahme der Hände sind heute gefordert, denn die Route führt durch ein Gewirr von teils haushohen Felsblöcken, die die enge Schlucht des Wadis versperren, und die nur kletternd überwunden werden können. Am Endpunkt des Trekkings erwarten uns unsere Wagen.Erneut fahren wir zur Küste des Indischen Ozeans und erreichen am späten Nachmittag die alte Hafenstadt Sur. Hier beziehen wir unsere Zimmer in einem strandnahen Hotel.

Sur | Hotel ** | 1 Nacht
F
14. Tag: Von Sur zurück nach Muscat
In den Werften von Sur werden auch heute noch die traditionellen omanischen Holzschiffe (Dhows) gebaut. Zwar liegen nicht zu allen Jahreszeiten Schiffe im Dock, doch lohnt ein Besuch allemal.Am Mittag sind wir bereits im Wadi Tiwi unterwegs, eines jener zahlreichen Wadis, die vom Hadjar ash-Sharqi hinab in die Küstenebene am Indischen Ozean fließen. Den Oberlauf des Wadi wollen wir kletternd und zum Teil auch schwimmend erkunden.Am frühen Abend erreichen wir Muscat (Maskat, Masqat) und beziehen Zimmer in einem einfachen Hotel nahe dem quirligen Souq von Muttrah (Mattrah). So können wir ohne jeden Aufwand zu Fuß in die überdachten Marktgassen gelangen und nach Herzenslust "shoppen" gehen.

Muscat | Hotel ** | 1 Nacht
F
15. Tag: Muscat, Hauptstadt des Sultanats Oman
Wer mag, steht am Morgen des vorletzten Tages der Reise nochmals früh auf und bummelt über den Fischmarkt von Muttrah. Anschließend besichtigen wir die einzige im Oman für Nicht-Muslime geöffnete Moschee: die Sultan-Qabus-Moschee und das Bayt Baranda - ein Museum in einem restaurierten Altstadthaus.Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends gehen wir ein letztes Mal gemeinsam Essen, bevor wir zum Flughafen fahren und uns vom Oman verabschieden.
Flughafentransfer vom bzw. zum Flughafen/Airport
16. Tag: Rückreise
Flug von Muscat nach Frankfurt mit Oman Air.
weniger
©
Termine • Preise
16 Tage
7 - 12 Teilnehmer
Code: OMA131 | 11684
Hier finden Sie Reisetermin(e) und ihre Verfügbarkeit. Für eine Reiseanfrage oder eine Buchung einfach die Buttons rechts klicken.
= buchbar
= nicht mehr buchbar
= Durchführung garantiert
Termine | Reisepreis in € pro Person
Termin
Startpunkt: Frankfurt
Preis
04.04.20 - 19.04.20
Reisender im Doppelzimmer
3.690 €
04.04.20 - 19.04.20
Reisender im Einzelzimmer
3.780 €
17.10.20 - 01.11.20
Reisender im Doppelzimmer
3.690 €
17.10.20 - 01.11.20
Reisender im Einzelzimmer
3.780 €
04.04.20 - 19.04.20
Reisender im Doppelzimmer
3.690 €
04.04.20 - 19.04.20
Reisender im Einzelzimmer
3.780 €
17.10.20 - 01.11.20
Reisender im Doppelzimmer
3.690 €
17.10.20 - 01.11.20
Reisender im Einzelzimmer
3.780 €
« vergangene Termine
ERMÄSSIGUNGEN
Frühbucher/innenrabatt (bis 6 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-4 %
Frühbucher/innenrabatt (bis 4 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-2 %
Stammkund/innenrabatt ab der 3. Reise, die Sie direkt bei nomad buchen
-3 %

ZUSÄTZLICHE PREISINFORMATIONEN
Privatreise für 2 Personen zum Wunschtermin
5.300 €
Falls Sie diese Reise als Privatreise (min. 2 Personen) zu Ihrem Wunschtermin buchen möchten; Leistungen identisch mit Katalogreise

Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» Linienflug mit Oman Air
» 7 Hotel- und Gasthausübernachtungen
» 7 Zeltübernachtungen
» Rundreise im Geländewagen, wobei die Wagen mit maximal 4 TeilnehmerInnen besetzt werden (Tag 1-13)
» Muscat: Flughafentransfer im Minibus (Tag 15)
» Flughafentransfer Dubai zum Hotel
» Trinkwasser während der Rundreise
» alle Exkursionen, Eintritte und Besichtigungen gemäß Programm
» Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelten und Expeditionsküche
» Vollpension während der Rundreise
» Frühstück in Muscat und Dubai
» Inlandsflug von Muscat nach Dubai
» Deutsch sprechender, omanischer Reiseleiter

NEBENKOSTEN | NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
» Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
» Getränke in Hotels und Restaurants
» Visagebühren (genaue Infos im Merkblatt)
» nicht genannte Mahlzeiten

ZUSATZLEISTUNGEN
Rail&Fly, 2. Klasse
95 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
Rail&Fly, 1. Klasse
180 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Oman entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 3503 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 83 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
Ibrahim al-Balushi
Ibrahim leitet seit vielen Jahren Gruppenreisen in Oman. Ein ehemaliger Gast schreibt: Die Reise mit Ibrahim als Tour-Führer war ein großes Erlebnis für mich und sie wird mir in tiefer Erinnerung bleiben; aber nicht nur die Reise, sondern vorallem Ibrahim als Person und Mensch, der immer freundlich gewesen ist und jederzeit zu so manchem Scherz bereit war.
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 3 von 5 / mittel
Nächte 7 Hotel / 7 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 2300 km
Einreise
Reisecharakter
Klima
Gesundheit
Sicherheit
Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate:
Für die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate benötigen deutsche StaatsbürgerInnen einen bei Ausreise mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass mit einem Visum. Dieses 30 Tage gültige, kostenlose Visum erhalten Sie in Form eines Stempels bei Einreise direkt am Flughafen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Ihr Reisepass keinen Einreisevermerk des Staates Israel enthält.

Einreise in das Sultanat Oman:
Für die Einreise benötigen deutsche StaatsbürgerInnen einen bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass (diese Gültigkeit ist unbedingt notwendig) mit einem Visum.
Visumsanträge können über HTTPS://EVISA.ROP.GOV.OM/ gestellt werden.

Staatsbürger anderer Länder können uns für weitere Informationen gerne kontaktieren!

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Generelle Hinweise
Kombination und Gültigkeit von Rabatten

Rabatte können generell nicht miteinander kombiniert werden. Die ausgeschriebenen Rabatte und Ermäßigungen gelten im Übrigen ausschließlich für die Buchung einer Gruppen-, nicht aber einer Privat- oder Individualreise.

Mindestteilnehmer/-innenzahl: Alternativen

Sollte die ausgeschriebene Mindestteilnehmer/innenzahl bis 21 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht werden, setzen wir uns in der Regel vor einer Absage mit den ReiseteilnehmerInnen in Verbindung und bieten ihnen eine Alternative an. Um die Reise ohne Aufpreis durchführen zu können, behalten wir uns zunächst vor, statt einer Deutsch sprechenden Reiseleitung einen lokalen Englisch sprechenden Reiseleiter/Fahrer einzusetzen. Sollten weitere Mehrkosten auftreten, die wir durch diese Maßnahme nicht auffangen können, so werden wir uns in Absprache mit den TeilnehmerInnen um eine Lösung bemühen. Das könnte ein Minigruppenaufschlag oder eine kostenlose Umbuchung auf eine andere Reise sein.

Mindestteilnehmer/innenzahl

Gemäß unseren ARB §7 behalten wir uns ausdrücklich einen Rücktritt von diesem Vertrag bis 21 Tage vor Reisebeginn vor, sollte die in der Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmer/innenzahl nicht erreicht worden sein.

Reisehinweise des Auswärtiges Amtes

Bitte beachten Sie generell die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu dieser Reiseregion.

Mehrbettzimmer

In Gasthäusern stehen uns generell nur Mehrbettzimmer zur Verfügung; die sanitären Anlagen sind in der Regel Gemeinschaftsanlagen. In Gasthäusern können wir weder Doppel- noch Einzelzimmer garantieren.
Weitere Hinweise zur Unterbringung in Hotels, Gasthäusern und Zelten finden Sie im Infobereich unter http://nomad-reisen.de/info/hinweise-zu-ihrer-gruppenreise/

Anreise mit abweichenden Flügen

Sofern Sie unsere Reisen mit einem abweichenden Hin- oder Rückflug buchen möchten, organisieren wir Ihnen gerne evtl. zusätzlich notwendig werdende Flughafentransfers und Hotelübernachtungen. Da unsere Flughafentransfers üblicherweise mit einem Kleinbus erfolgen, und wir auf evtl. verspätete Flüge anders anreisender Gäste nicht warten können, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir solche Flughafentransfers immer gesondert organisieren und berechnen. Alternativ können Sie sich in den meisten Fällen auch ein Taxi vor Ort zum Hotel nehmen.

Programmänderungen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns bei vergleichbarem Leistungsumfang vor.

Rücktritt von der Reise | Stornogebühren | Versicherungen

Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag zurücktreten.
Tritt der Reisende vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert nomad den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann nomad eine angemessene Entschädigung vom Reisenden verlangen. Dies gilt nicht, sofern der Rücktritt von nomad zu vertreten ist oder wenn am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten.
Weitere Informationen finden Sie in unseren ARB.

Wir empfehlen generell den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und einer Auslands-Reise-Krankenversicherung einschließlich Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit.

Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Diese Reise ist leider generell nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Rufen Sie uns aber jederzeit gerne an oder schreiben uns eine Email, wenn wir Sie entsprechend beraten dürfen.

Zahlungsmodalitäten

Die Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises beträgt 20 %.
Die Fälligkeit der Restzahlung ist 30 Tage vor Reisebeginn mit Ausnahme solcher Gruppenreisen, wo wir uns bis 21 Tage vor Reisebeginn eine Absage vorbehalten. Bei diesen Gruppenreisen ist die Restzahlung 20 Tage vor Reisebeginn fällig.
Bei kurzfristigen Buchungen (weniger als 21 Tage vor Reisebeginn) ist der vollständige Reisepreis sofort fällig.

Visa und Einreise

Ausführliche Informationen zu den Einreisebestimmungen und Visa für deutsche StaatsbürgerInnen (die keine weitere und/oder keine andere vorhergehende Staatsbürgerschaft besitzen und/oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen) finden Sie auf dieser Seite im Bereich "Einreise" und in unseren Reisemerkblättern. Für StaatsbürgerInnen anderer Länder, DoppelstaatlerInnen und Menschen, die früher eine andere Staatsbürgerschaft hatten oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen, bitten wir bei Buchungsanfrage um entsprechende Angaben, damit wir Ihnen die korrekten Informationen geben können.


Ansprechpartner/In für diese Reise

Im Anschluss an mein Studium der Islamwissenschaften, während dem ich die arabische Welt in zahlreichen Auslandsaufenthalten selbst kennenlernen durfte, betreue ich jetzt bei nomad unsere Gruppenreisen. Bei Fragen und Anliegen berate ich Sie gerne und ermögliche Ihnen ein außergewöhnliches Reiseerlebnis.

Sebastian Unrecht

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen