Top-button

bespoke: Charakter & Anforderungen

Charakter

Reisen Sie gerne unabhängig und erkunden ein Land vorzugsweise auf eigene Faust? Gestalten Sie Ihre Urlaubsreisen gerne nach Ihren Wünschen, möchten aber auf den Komfort einer gut organisierten Reiseablaufs nicht verzichten?

Dann werden Sie bei unseren bespoke-Reisen sicher fündig! Denn maßgeschneidert im wahrsten Sinne des Wortes sind all jene unserer Touren, die Sie alleine oder zu zweit, mit Ihrer Familie oder im Freundeskreis unternehmen.

Dabei unterscheiden wir Individuelle Reisen und Privatreisen:
Bei Individuellen Reisen sind Sie ohne lokale Reiseleitung unterwegs, zumeist im Mietwagen. Die beliebteste Form unserer Individuellen Reisen sind die Dachzeltreisen im Sultanat Oman.
Unsere Privatreisen sind das Rundum-Sorglos-Paket für diejenigen, die lieber mit einem lokalen Begleiter reisen und die sich während einer Reise nicht um Organisatorisches kümmern möchten.

Individuelle Reisen

Hier reisen Sie in Ihrem eigenen Tempo, gestalten die Route nach Ihren Wünschen und wählen vorab die Unterkünfte, die am besten zu Ihnen passen. Wir garantieren mit unserer exzellenten Ortskenntnis, unserer Organisationskompetenz und nicht zuletzt dank unserer langjährigen, serviceorientierter Partner vor Ort, dass Sie Ihre Reise sorglos genießen und entspannt nach Haus zurückkehren.
Dachzeltreisen
Gerade unsere Dachzeltreisen in Oman gewähren ein Höchstmaß an Flexibilität und Abenteuer, während die erprobten Tourverläufe verlässliche Sicherheit garantieren. Die oben auf den Fahrzeugen montierten Dachzelte sind bequem, pflegeleicht und lassen sich mit wenigen Handgriffen aufklappen – schon steht das spontane Camp mit Bilderbuch-Meerblick oder im unberührten Dünenfeld der Rub al-Khali. Die Route können Sie entweder gemeinsam mit uns planen oder auch ganz individuell gestalten. Wir bieten Ihnen also nicht nur „vorgefertigte“ Reisen an, sondern beraten Sie persönlich und stellen Ihnen Ihre Wunschreise zusammen.

Sie können aber auch einfach „frei Schnauze“ reisen und von uns nur das Fahrzeug mit dem Dachzelt und der Ausrüstung mieten. Unsere Ausrüstung ist teils aus Deutschland importiert und umfasst eine komplette Camping-Ausrüstung, sodass Sie nur Ihre Schlafsäcke und persönliche Ausrüstung (wie eine Taschenlampe) mitbringen müssen.

Privatreisen

Sie möchten die Seidenstraße per Zug erleben und haben zwei Monate Zeit? Sie suchen das Abenteuer und möchten die iranischen Wüsten mit dem Kamel durchmessen? Sie botanisieren, lieben Architektur, sind passionierte Fotografen oder möchten persisch kochen lernen? Sie möchten den Pamir Highway zu zweit auf dem Fahrrad bezwingen oder mit ihren Kindern ein Eselstrekking unternehmen?
Sprechen Sie uns an! Wir betreuen mit Herzblut all jene, die unsere Reiseregionen für sich entdecken möchten.

Familienreisen

"Mit Kindern in den Orient? Oder in die Bergwelt des Pamir? Geht das überhaupt?"
Wer seinen Familienurlaub mal nicht an der Ostsee oder in Frankreich, sondern z. B. im südarabischen Sultanat Oman oder im sagenumwobenen Samarkand verbringen will, trifft hierzulande oft auf ungläubige Gesichter.

„Ist das denn kindgerecht?“ fragen die Einen.
Dabei ist beispielsweise die Wüste ein einziges Kinderparadies. Es gibt jede Menge Sand, in den man sich hineinwühlen kann. Es gibt Kamele, auf deren Rücken man gemütlich durch die Gegend schaukeln und mit denen man sich sogar anfreunden kann. Abends, wenn das Lagerfeuer knistert, erzählen die Kamelführer lauter unglaubliche Geschichten (die unsere Reiseleiter/innen bei ihrer Übersetzung vielleicht noch ein bisschen ausschmücken, aber wen stört das schon?), und danach kriecht man satt und müde ins gemütliche Zelt.

„Und was ist mit der Sicherheit?“ fragen die Anderen.
Aber wo wäre man mit Kindern sicherer als in Ländern, in denen die Menschen gerade in Kinder ganz vernarrt sind (weshalb es dort ja auch so viele gibt)?



Alltag erleben, Fragen stellen
Kinder sehen die Welt mit eigenen Augen. Sie sind unvoreingenommen und neugierig. Und sie trauen sich, einfach zu fragen. Wie z. B. schaffen es die omanischen Männer, dass ihre langen Gewänder zu jeder Tageszeit blütenrein aussehen? Welche Fische sind vor der omanischen Küste zu Hause und wie fängt man die eigentlich? Und wie wird man überhaupt Kamelführer?
Das sind ganz alltägliche Dinge. Genau darum geht es uns: Wir möchten Neugier wecken auf die Menschen, wie sie sind und wie sie leben. Mit Kindern geht das vielleicht am allerbesten. Sie tragen keinen Ballast mit sich herum. Sie sehen kein islamisches Land, sondern Leute, die sich anders kleiden als in Deutschland. Sie sehen keine Moscheen, sondern Häuser mit Kuppeln und spitzen Türmen, von denen manchmal ein ziemlich lauter Gesang herunterkommt. Und sie wollen wissen, warum das so ist.

Geschichtenerzähler
Unsere Reiseleiter/innen erklären es den Kindern so, dass sie es verstehen. Sie halten keine Vorträge, sondern sprechen über das, was gerade geschieht oder gefragt ist. Das Ergebnis sind 1001 Geschichten. Jede davon ist wahr und zum Anfassen. Und die Menschen, denen wir begegnen, sind ganz normale Leute, die Fußball spielen, sich manchmal über die Nachbarn ärgern und das Wetter gut oder schlecht finden.

Erholung für die Eltern
Das ist auch für Eltern eine spannende Erkenntnis. Und entspannend ist die Reise für sie obendrein: Sie können sich zurücklehnen und zwischendurch auch mal allein etwas unternehmen. Anders ausgedrückt: Sie machen Ferien mit und ab und zu auch mal von den Kindern. Denn unsere Familienreisen richten sich ausdrücklich an Kleine und Große – mit einer abwechslungsreichen Mischung aus alltäglichen Begegnungen, landschaftlichen Höhepunkten und einer Reiseleitung, bei der alle auf ihre Kosten kommen.

„Und wenn ich selbst fahren möchte?“
… dann ist auch das gar kein Problem! In Oman bieten wir beispielsweise seit vielen Jahren Reisen mit Dachzelten an, die optimal für abenteuerlustige Familien sind.

Anforderungen

Eine Familienreise nach Oman oder Jordanien verspricht Abwechslung und stressfreies Reisen, denn Kinder sind überall herzlich willkommen.
Da arabische Familien in der Regel selbst mehrere Kinder haben, gibt es in dieser Hinsicht überhaupt keine Schwierigkeiten. Omanis und Jordanier nehmen ihre Kinder überallhin mit, auch noch am späten Abend auf Partys oder in Restaurants. Gerade Kindern gegenüber werden sich alle Anwesenden verantwortlich fühlen, und man wird den Eltern alle erdenkliche Hilfestellung leisten.

Zudem ist die Hygiene in beiden Ländern sehr gut, und im Notfall stünde eine gute medizinische Versorgung zur Verfügung. Ansteckende Krankheiten oder Malaria sind nicht zu befürchten, wenngleich wir hier wie immer auf die Hinweise der tropenmedizinischen Institute verweisen. Die Zeitverschiebung (mit der Kinder übrigens oft besser als Erwachsene klarkommen) hält sich sehr in Grenzen, und die Flugdauer ist überschaubar. Deswegen können wir Reisen in diese beiden Länder uneingeschränkt bereits für Kleinkinder ab einem Jahr empfehlen.

Auch die Länder Zentralasiens sind problemlos mit Kindern zu bereisen. Wegen der häufig etwas längeren Fahrstrecken und der nicht ganz mit den arabischen Ländern zu vergleichenden Hygiene-Situation sind diese Reisen für Kinder ab dem Schulalter geeignet.

Die nomad-Geschäftsführerin Julietta Baums ist selbst Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern, die trotz ihrer noch jungen Jahre schon viel von der Welt gesehen haben. Sie weiß aus eigener Anschauung, wie eine Reise gestrickt sein muss, die für Kinder, Heranwachsende und Eltern spannende Erlebnisse bietet und dabei auch noch erholsam ist. Diese Erfahrung gibt sie gerne weiter!