Startseite>FERGHANA-TAL & FAN-GEBIRGE (TADSCHIKISTAN)
Top-button

FERGHANA-TAL & FAN-GEBIRGE (TADSCHIKISTAN)

Aktiv- und Erlebnisreise entlang der Seidenstraße bis nach Khiwa. Erkundung des Ferghana-Tals und Wandern im Fan Gebirge.

Auf dieser Individualreise entlang der Seidenstraße folgen Sie den uralten Karawanenrouten durch Usbekistan und Tadschikistan. Im Fargana-Tal, das ebenfalls auf dem Programm steht, ist die Seidenherstellung bis heute lebendig. Intensiv erkunden Sie Highlights wie Samarkand und Bukhara. Zwischendurch sind Sie zwei Tage zu Fuß unterwegs: An den Ufern der Sieben Seen im tadschikischen Fan-Gebirge treffen Sie auf Dörfer, deren Traditionen so unberührt erscheinen wie die Landschaft, in der sie liegen.

Ganz anders die städtische Kultur der Seidenstraße: In Samarkand, Bukhara, Chiwa und Pendjikent künden gewaltige Koranschulen, Paläste und Mausoleen von der einstigen Prachtentfaltung dieser geschichtsträchtigen Metropolen. Der Gegensatz zwischen der unberührten Bergwelt des Fan-Gebirges und der glanzvollen Ausstrahlung ehemals bedeutender Handelsstädte macht den Reiz dieser umfassenden und ganz individuellen Reise auf den Spuren der Seidenstraße aus.
weiterlesen
© Marion Rotheneder
© Marion Rotheneder
© Marion Rotheneder
© Marion Rotheneder
© Julietta Baums
© Julietta Baums
© Julietta Baums
© Julietta Baums
© Julietta Baums
© Marion Rotheneder
© Marion Rotheneder
© Marion Rotheneder
© Marion Rotheneder
© Julietta Baums
© Julietta Baums
© Julietta Baums
© Julietta Baums
© Julietta Baums
Highlights
» Individuell durch Usbekistan und Tadschikistan auf der Seidenstraße
» Ausführliche Erkundung des Ferghana-Tals mit Abstecher nach Osh
» Trekking von Dorf zu Dorf im Seengebiet des tadschikischen Fan-Gebirges
» Lebendige Seidenstraßen-Kultur in Samarkand, Bukhara, Khiwa und Pendjikent
» Umfassende Route inkl. Dushanbe und Südusbekistan
©
REISEVERLAUF
1. Tag: Anreise
Herzlich Willkommen in Usbekistan. Ein Vertreter unserer Partneragentur erwartet Sie in der Ankunftshalle des Flughafens und bringt Sie zu Ihrem Hotel.
Ankunft in Tashkent am Frühen Morgen.

Hotel | 1 Nacht
F
weiterlesen
2. Tag: Tashkent
Am nächsten Vormittag unternehmen Sie einen Streifzug durch die Hauptstadt Usbekistans. Am späteren Nachmittag machen Sie sich auf den Weg nach Samarkand, das Sie gegen Abend erreichen.

Samarkand | Hotel - | 1 Nacht
F
3. Tag: Istrafshan und das Tal des Zerafshan
Am heutigen Tag passieren Sie auf der Weiterfahrt nach Pendjikent Istrafshan, dessen Altstadt aus einem Labyrinth schmaler, von Lehmmauern gesäumter Gassen besteht. Über den rund 3380 m hohen Pass bei Shakhristan verlassen Sie endgültig das Stromland des Syr Darya und blicken auf der anderen Seite in das langgestreckte Zerafshan-Tal, dem Sie in westlicher Richtung bis Pendjikent folgen. Hier übernachten Sie in einem Gästehaus.

Artuch | Gasthaus/Funduq * | 2 Nächte
F | M | A
4. Tag:
full day walks
5. Tag:
Fahrt zu den Haft Kul bis Nofin See

Rashna | Gasthaus/Funduq * | 2 Nächte
F | A
6. Tag: Trekking im Gebiet der Sieben Seen
In Shing haben Sie das Ende Ihres Trekkings erreicht. Von hier aus geht es über kurvenreiche Straßen nach Dushanbe. Sofern die Zeit noch reicht, schauen Sie sich gleich ein wenig in der großzügig angelegten Hauptstadt Tadschikistans um, bevor Sie in Ihrem Hotel einchecken.
7. Tag: Trekking im Gebiet der Sieben Seen
In Shing haben Sie das Ende Ihres Trekkings erreicht. Von hier aus geht es über kurvenreiche Straßen nach Dushanbe. Sofern die Zeit noch reicht, schauen Sie sich gleich ein wenig in der großzügig angelegten Hauptstadt Tadschikistans um, bevor Sie in Ihrem Hotel einchecken.

Padrud | Gasthaus/Funduq * | 1 Nacht
F | A
8. Tag: Trekking im Gebiet der Sieben Seen
Ihr Trekking folgt ein Stück weit dem Verlauf der so genannten Sieben Seen, die alle eine unterschiedliche Farbe haben und gemeinsam die längste Seenkette Tadschikistans bilden. Padrud heißt "Dorf über dem Fluss", und tatsächlich schmiegen sich die Häuser des Ortes in den Schatten hoher Felsen oberhalb des Shing-Flusses.Ihr erster Trekkingtag führt Sie von Padrud nach Rashna. Sehr schnell entdecken Sie den ersten See, dessen Name Nofin seine zentrale Lage innerhalb der Seenkette bezeichnet. Über einen schmalen Pass gelangen Sie schließlich zum See Mijgon - "Wimper". In Rashna nehmen Sie einmal mehr die örtliche Gastfreundschaft in Anspruch.

Pendjikent | Hotel * | 1 Nacht
F | M | A
9. Tag:
Pendjikent
Heute sehen Sie sich diese Stadt und ihre Umgebung genauer an. Pendjikent, das Tor zum Fan-Gebirge, liegt nur 65 Kilometer von Samarkand in Usbekistan entfernt und ist aufgrund seiner günstigen Lage am Ausgang des fruchtbaren Zerafshan-Tal eines der wichtigsten politischen, ökonomischen und kulturellen Zentren Tadschikistans.
Die Vorläuferstadt, bis vor gut 1.000 Jahren ein wichtiger Handelsort entlang der Seidenstraße und Zentrum der sogdischen Kultur, liegt etwas oberhalb der heutigen Metropole und gilt aufgrund der dort Mitte des vergangenen Jahrhunderts ausgegrabenen Wandmalereien als das "Pompeji Zentralasiens". In einigen Dörfern der Umgebung wird bis heute die sogdische Sprache gesprochen.

Sie besichtigen die Ausgrabungen von Pendjikent und das zugehörige Museum und genießen von der Zitadelle aus einen umfassenden Blick über die moderne Stadt. Deren traditionsreicher Basar ist ebenfalls einen Besuch wert. Er liegt gleich gegenüber der Moschee und Madrasah von Olim-dodkho (16. Jh.), zugleich die größte Moschee des Ortes. 15 Kilometer weiter westlich stoßen Sie auf die Ruinen von Sarazm, der ältesten bekannten Siedlung in Zentralasien. Hier erwarten Sie Reste von Häusern, ein Feuertempel und ein Grabhügel mit mehreren Bestattungen, darunter die reich ausgestattete Grablegung der so genannten "Königin von Sarazm".
Die Funde sind im lokalen Museum ausgestellt. Sarazm könnte einmal die erste UNESCO-Weltkulturerbestätte Tadschikistans werden.

Anschließend fahren Sie zu der erst 2018 wieder eröffneten Grenze ist Westen von Pendjikent. Hier verabschieden Sie sich von dem tadschikischen Team. Auf der usbekischen Seite wartet schon der Fahrer, der Sie bis nach Samarkand fährt.

Samarkand | Hotel - | 2 Nächte
F
10. Tag: Samarkand
Den unbestrittenen architektonischen Höhepunkt bildet der Registan im Herzen Samarkands, flankiert von gleich drei reich verzierten und gewaltig großen Madaris (Koranschulen). Kaum weniger prachtvoll sind die anderen Bauwerke, die auf Ihrem Weg liegen: das Gur Emir oder "Grab des Gebieters", in dem Timur begraben liegt; die Moschee Bibi Khanum, schließlich die Sternwarte des Ulugbek, Ausdruck der hochkarätigen Wissenschaftstradition Samarkands.
Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung
11. Tag: Rückreise
Heute endet Ihre Reise. Wenn Sie einen arrangierten Transfer zum Flughafen wünschen können Sie uns gerne kontaktieren.
weniger
©
Termine • Preise
19 Tage
2 - 12 Teilnehmer
Code: UZB531 | 12328
Für eine Reiseanfrage klicken Sie einfach auf den Button rechts.
Termine | Reisepreis in € pro Person
Zeitraum
Startpunkt: Frankfurt
Preis
01.09.18 - 31.10.18
Reisender im Doppelzimmer
3.990 €
01.09.18 - 31.10.18
Reisender im Einzelzimmer
4.390 €
01.09.18 - 31.10.18
Reisender im Doppelzimmer
3.990 €
01.09.18 - 31.10.18
Reisender im Einzelzimmer
4.390 €
Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» Linienflug mit Turkish Airlines
» 10 Hotel- und Gasthausübernachtungen
» Tashkent: Flughafentransfer (Tag 1)
» Samarkand: Flughafentransfer (Tag 11)
» landeskundige Deutsch/Englisch sprechende Reiseleitung
» Cityguide as per the Program
» Trinkwasser während der Rundreise
» alle Exkursionen, Eintritte und Besichtigungen gemäß Programm
» Zugfahrt von Tashkent nach Samarkand in der 2 Klasse
» Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelten und Expeditionsküche
» Halbpension; in Tashkent und Samarkand übernachtung mit Frühstück

NEBENKOSTEN | NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
» Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
» nicht genannte Mahlzeiten

ZUSATZLEISTUNGEN
Rail&Fly, 2. Klasse
95 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
Rail&Fly, 1. Klasse
180 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Usbekistan entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 2666 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 64 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
Georgiy Agrinskiy
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 2 von 5 / leicht
Nächte 10 Hotel / 0 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 3000 km
Einreise
Reisecharakter
Klima
Gesundheit
Sicherheit
Für die Einreise benötigen deutsche, schweizer und österreichische StaatsbürgerInnen einen bei Ausreise noch mindestens 3 Monate gültigen Reisepass mit einem Visum.

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Ansprechpartner/In für diese Reise

Mein Beruf hilft mir neue Länder und Städte kennenzulernen. Es erfüllt mich mit Freude die schönste Zeit des Jahres der Kunden zu einer unvergesslichen Zeit zu machen.

Rahul Sisodia

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen