Startseite>PFERDETREKKING IM TIEN SHAN-GEBIRGE
Top-button
Auch Ungeübte können mitmachen Auch Ungeübte können mitmachen

PFERDETREKKING IM TIEN SHAN-GEBIRGE

Naturerlebnisse, Nomadenleben und Pferdetrekking durch unberührte Gebirgsregionen

Auf dieser Kirgistan-Reise lernen wir die ursprüngliche Natur und das Nomadenleben der Kirgisen kennen: Wir umrunden den Issyk-Kul, den zweitgrößten Gebirgssee der Welt, und erreichen auf dem Hochplateau im Gebiet des Son-Kul-Sees eine weite Gebirgslandschaft mit ausgedehnten Sommerweiden der kirgisischen Nomaden. Unterwegs übernachten wir in Gasthäusern und Jurten. Überall erleben wir eine Kultur der Gastfreundschaft und den Stolz auf eine ebenso lange wie bewegte Geschichte.

Herzstück dieser Reise ist das sechstägige Pferdetrekking durch die grandiose und unberührte Bergwelt der At-Bashi- und die östlichen Farghana-Berge. Während des Trekkings übernachten wir in Zelten in freier Natur.

Die kirgisischen Pferde - eine Kreuzung zwischen den ursprünglichen kirgisischen und den russischen Pferden - sind ruhig, absolut trittsicher und an schmalen Pfade der Berge gewöhnt. Weder steile Passagen noch Flussdurchquerungen bringen sie aus ihrer Gelassenheit, sie sind speziell für solche Trekkingtouren ausgebildet. Es werden traditionelle kirgisische Sättel verwendet, die aufgrund ihres dicken Schafsfells auch bei längeren Reitpassagen äußerst komfortabel sind.
weiterlesen
Die Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet
Unterwegs in den Weiten Kirgistans
Der Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste
Auf dem Weg zum Song Kul
Zu Gast bei einer kirgisischen Familie
Der Song Kul
Pferdetrekking in Kirgistan
Startpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes
Die Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet
Unterwegs in den Weiten Kirgistans
Der Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste
Auf dem Weg zum Song Kul
Zu Gast bei einer kirgisischen Familie
Der Song Kul
Pferdetrekking in Kirgistan
Startpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes
Die Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet
Jeden Tag werden die Kühe gemolkenDie Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet © Jennifer Daxböck
© Novinomad
Unterwegs in den Weiten Kirgistans
Pferdetrekking zum Song KulUnterwegs in den Weiten Kirgistans © Jennifer Daxböck
Der Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste
Zu Gast bei einer kirgisischen FamilieDer Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste © Jennifer Daxböck
Auf dem Weg zum Song Kul
Pferdetrekking in KirgistanAuf dem Weg zum Song Kul © Jennifer Daxböck
Zu Gast bei einer kirgisischen Familie
Jurten am Song KulZu Gast bei einer kirgisischen Familie © Jennifer Daxböck
Der Song Kul
Weideland auf über 3.000 MeternDer Song Kul © Jennifer Daxböck
Pferdetrekking in Kirgistan
Auch die Pferde haben sich eine Pause verdientPferdetrekking in Kirgistan © Jennifer Daxböck
Startpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes
Vorbereitung auf das PferdetrekkingStartpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes © Jennifer Daxböck
Die Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet
Unterwegs in den Weiten Kirgistans
Der Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste
Auf dem Weg zum Song Kul
Zu Gast bei einer kirgisischen Familie
Der Song Kul
Pferdetrekking in Kirgistan
Startpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes
Die Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet
Unterwegs in den Weiten Kirgistans
Der Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste
Auf dem Weg zum Song Kul
Zu Gast bei einer kirgisischen Familie
Der Song Kul
Pferdetrekking in Kirgistan
Startpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes
Die Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet
Jeden Tag werden die Kühe gemolkenDie Milch wird dann für Milchreis oder Porridge verwendet oder zu einer Creme weiterverarbeitet © Jennifer Daxböck
© Novinomad
Unterwegs in den Weiten Kirgistans
Pferdetrekking zum Song KulUnterwegs in den Weiten Kirgistans © Jennifer Daxböck
Der Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste
Zu Gast bei einer kirgisischen FamilieDer Sohn der Familie zeigt seine Reitkünste © Jennifer Daxböck
Auf dem Weg zum Song Kul
Pferdetrekking in KirgistanAuf dem Weg zum Song Kul © Jennifer Daxböck
Zu Gast bei einer kirgisischen Familie
Jurten am Song KulZu Gast bei einer kirgisischen Familie © Jennifer Daxböck
Der Song Kul
Weideland auf über 3.000 MeternDer Song Kul © Jennifer Daxböck
Pferdetrekking in Kirgistan
Auch die Pferde haben sich eine Pause verdientPferdetrekking in Kirgistan © Jennifer Daxböck
Startpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes
Vorbereitung auf das PferdetrekkingStartpunkt bei einer Familie nahe des Kyzart Passes © Jennifer Daxböck
Highlights
» 6-tägiges Pferdetrekking durch unberührte Hochgebirgslandschaften des Tien Shan-Gebirges
» Übernachtung in Gasthäusern und Jurten
» Umrundung des IssyKul
» Nomadenleben am Son Kul
» Tasch Rabat und Uzgen - alte Stätten an der Seidenstraße
REISEVERLAUF
1. - 2. Tag: Anreise nach Bishkek
Ankunft in Bishkek am frühen Morgen des folgenden Tages. Am Vormittag nehmen wir uns Zeit, um uns vom Nachtflug auszuruhen. Nachmittags starten wir zur Erkundung der kirgisischen Hauptstadt Bishkek.

Bishkek | Hotel *** | 2 Nächte
F | M | A
weiterlesen
3. Tag: Entlang dem Kungei-Alatau zum Issyk-Kul
Am nächsten Morgen führt uns der Weg nach Tokmok. Nicht weit davon, am Rand einer fruchtbaren Ebene, lag vom 11. bis 14. Jhd die Handelsstadt Balasaghun. Aus ihren Ruinen ragt der imposante Rest des sorgfältig gemauerten Burana-Turms hervor. Er gilt als das älteste Minarett Zentralasiens. Von dort folgen wir dem Gebirgszug des Kungei-Alatau in Richtung Osten und entlang des Issyk Kul. Die Kirgisen nennen ihn den "warmen See", weil er nie zufriert.

Cholpon Ata | Hotel - | 1 Nacht
F | M | A
4. Tag: Karakul
Nach dem Frühstück steuern wir - immer am See entlang fahrend - die Kleinstadt Karakul an. In der Nähe liegt der russische General und Asienforscher Nikolai Przywalski begraben, dessen kleines Museum wir auch besuchen. Wir schauen uns die wunderschöne Russisch-Orthodoxe Kirche und die Moschee der Dunganen, einer muslimisch-chinesischen Volksgruppe, an. Abends sind wir voraussichtlich zu Gast bei einer der hier ansässigen uighurischen Familien.

Son Kul | Jurte - | 1 Nacht
F | M | A
5. Tag: Vom Issyk Kul zum Son Kul
Zunächst fahren wir am Südufer des Issyk Kul entlang, den wir somit fast umrundet haben. Später schrauben wir uns über die kleine Bezirkshauptstadt Kochkor zum rund 3000 Meter hoch gelegenen Son Kul hinauf. Der See ist umgeben von Viertausendern und weiteren hohen Gipfeln.

Naryn | Privatunterkunft * | 1 Nacht
F | M | A
6. - 11. Tag: "A taste of wilderness and freedom" - Pferdetrekking in den Gebirgsregionen
Auf dem Weg zum Startpunkt des Trekkings tauchen wir zunächst in die Vergangenheit ein und statten den Überresten der alten Karawanserai Tasch Rabat einen Besuch ab. In Ak-Beit treffen wir unsere Begleitmannschaft und unsere Pferde. Zum Eingewöhnen sind wir heute 3-4 Stunden unterwegs, bevor wir unseren ersten Zeltplatz in der freien Natur erreichen. Zunächst orientieren wir am Fluss Arpa und reiten entlang hoher Berge und Gletscher des At Bashi-Kette in Richtung Kuljyauk. Auf der relativ flachen Strecke sind auch Galoppaden möglich. Dann ziehen wir weiter durch das Farghana-Gebirge hinauf zu den Sommerweiden von Echki-Tal. Wir erreichen den schmalen Shilbiluu-Pass auf 3800m Höhe, den höchsten Punkt unserer Reise. Unser heutiger Übernachtungsort ist die Aga-Tan Sommerweide auf 3100m Höhe.

Aga-Tan Jailoo | Zelt * | 6 Nächte
F | M | A
12. Tag: Zurück in die Zivilisation: Uzgen und Osh
Dann geht es talabwärts. Nach 1,5-2 Stunden erreichen wir den Kara Shoro-Nationalpark, bekannt für seine Mineralquellen. Auf der Weiterfahrt nach Osh schauen wir das ehemals 40m hohe Minarett in Uzgen an.

Osh | Gasthaus/Funduq * | 1 Nacht
F
13. Tag: Osh
Am heutigen Tag erkunden wir Osh, eine der ältesten Städte Zentralasiens. Die zweitgrößte Stadt Kirgistans wird oft als Hauptstadt des Südens bezeichnet, heute ist sie ein wichtiger Industriestandort. Bekannt war sie früher auch als Wallfahrtsort, schon der Prophet Sulayman soll hier auf einem hohen Kalksteinberg gebetet haben, der als Thron Sulaymans verehrt wurde. Auch wir werden die heiligen Stätten der Muslime besuchen und genießen danach das pulsierende Leben auf dem Basar. Später geht es weiter zur Toktogul-Talsperre, der größten Talsperre in Kirgistan.

Toktogul Reservoir | Hotel - | 1 Nacht
F
14. Tag: Zurück in die Hauptstadt
Heute machen wir uns auf den Weg zurück nach Bishkek. Vorbei an alpinen Nadelwäldern und später über die grünen Hochweiden des Tien Shan erreichen wir am Nachmittag wieder die Hauptstadt.

Bishkek | Hotel *** | 1 Nacht
F
15. Tag: Heimreise
Heute endet Ihre Reise. Wenn Sie einen arrangierten Transfer zum Flughafen wünschen können Sie uns gerne kontaktieren.
weniger
©
Termine • Preise
15 Tage
4 - 8 Teilnehmer
Code: KIR555 | 11696
Hier finden Sie Reisetermin(e) und ihre Verfügbarkeit. Für eine Reiseanfrage oder eine Buchung einfach die Buttons rechts klicken.
= buchbar
= nicht mehr buchbar
= Durchführung garantiert
Termine | Reisepreis in € pro Person
Termin
Startpunkt: Frankfurt
Preis
16.08.20 - 30.08.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.590 €
16.08.20 - 30.08.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.790 €
15.08.21 - 29.08.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.590 €
15.08.21 - 29.08.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.790 €
16.08.20 - 30.08.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.590 €
16.08.20 - 30.08.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.790 €
15.08.21 - 29.08.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.590 €
15.08.21 - 29.08.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.790 €
« vergangene Termine
* Die Preise für 2020 sind derzeit noch unter Vorbehalt
ERMÄSSIGUNGEN
Frühbucher/innenrabatt (bis 6 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-4 %
Frühbucher/innenrabatt (bis 4 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-2 %
Stammkund/innenrabatt ab der 3. Reise, die Sie direkt bei nomad buchen
-3 %

Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» 8 Hotel- und Gasthausübernachtungen
» 6 Zeltübernachtungen
» 6-tägiges Pferdetrekking (Tag 8 nachmittags bis Tag 14 vormittags)
» Miete für Pferde (Reit- und Lasttiere) während des Treks (Tage 8-14), einheimische Begleitmannschaft samt Koch
» Rundreise im Kleinbus
» Camping-Ausrüstung mit Zelten, Schlafmatten und Expeditionsküche
» Vollpension
» alle Besichtigungen, Exkursionen und Eintritte gemäß Programm
» lokale Englisch sprechende Reiseleitung
» alle für das Trekking erforderlichen Genehmigungen

NEBENKOSTEN | NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
» Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
» Foto- und Filmerlaubnis
» Getränke in Hotels und Restaurants
» Internationale Flüge
» Steuern, Kerosin
» Flughafentransfers

ZUSATZLEISTUNGEN
Rail&Fly, 2. Klasse
95 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
Rail&Fly, 1. Klasse
180 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
14 €

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Kirgisistan entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 2732 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 66 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
Kanyshai Emilova
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 5 von 5 / schwer
Nächte 8 Hotel / 6 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 1900 km
Einreise
Reisecharakter
Klima
Gesundheit
Sicherheit
Seit dem 30.07.2012 dürfen sich deutsche, österreichische und Schweizer StaatsbürgerInnen bis zu 60 Tagen visumfrei in der Kirgisischen Republik aufhalten. Der Reisepass muss bei Ausreise noch mindestens 3 Monate gültig sein.

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Generelle Hinweise
Ramadan und Ihd

Diese Reise findet an manchen Terminen während des islamischen Fastenmonats Ramadan bzw. während des Idh-Festes statt (in 2019: 05. Mai-04. Juni, Ihd-Feste 05. -07. Juni und 11. - 15. August, in 2020: 23. April - 23, Mai, Ihd-Feste 24. Mai - 26. Mai und 30. Juli - 03. August). Während des Ramadan sowie während der Ihd-Feste ist das gesamte öffentliche Leben tagsüber eingeschränkt. Reisen im islamischen Fastenmonat sind andererseits eine interessante Erfahrung, die viele unserer bisherigen Gäste nicht missen möchten.

Nowruz

Diese Reise findet an manchen Terminen während des Nowruz-Festes statt (21. März). Während des Nowruz-Festes und - besonders im Iran - während der darauf folgenden drei Wochen ist das gesamte öffentliche Leben tagsüber eingeschränkt. Museen und Sehenswürdigkeiten sind teilweise (auch unangekündigt) geschlossen; an anderen Orten sind zu dieser Zeit besonders viele Einheimische unterwegs, Hotels und andere Unterkünfte sind oft voll belegt. Reisen während des Nowruz sind andererseits eine sehr interessante Erfahrung, die viele unserer bisherigen Gäste nicht missen möchten, da zu dieser Zeit besondere Speisen serviert werden, typische Events wie Pferdespiele und Kulturveranstaltungen stattfinden und die Menschen in Festtagsstimmung sind.

Mindestteilnehmer/-innenzahl: Alternativen

Sollte die ausgeschriebene Mindestteilnehmer/innenzahl bis 21 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht werden, setzen wir uns in der Regel vor einer Absage mit den ReiseteilnehmerInnen in Verbindung und bieten ihnen eine Alternative an. Um die Reise ohne Aufpreis durchführen zu können, behalten wir uns zunächst vor, statt einer Deutsch sprechenden Reiseleitung einen lokalen Englisch sprechenden Reiseleiter/Fahrer einzusetzen. Sollten weitere Mehrkosten auftreten, die wir durch diese Maßnahme nicht auffangen können, so werden wir uns in Absprache mit den TeilnehmerInnen um eine Lösung bemühen. Das könnte ein Minigruppenaufschlag oder eine kostenlose Umbuchung auf eine andere Reise sein.

Mindestteilnehmer/innenzahl

Gemäß unseren ARB §7 behalten wir uns ausdrücklich einen Rücktritt von diesem Vertrag bis 21 Tage vor Reisebeginn vor, sollte die in der Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmer/innenzahl nicht erreicht worden sein.

Reisehinweise des Auswärtiges Amtes

Bitte beachten Sie generell die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu dieser Reiseregion.

Mehrbettzimmer

In Gasthäusern stehen uns generell nur Mehrbettzimmer zur Verfügung; die sanitären Anlagen sind in der Regel Gemeinschaftsanlagen. In Gasthäusern können wir weder Doppel- noch Einzelzimmer garantieren.
Weitere Hinweise zur Unterbringung in Hotels, Gasthäusern und Zelten finden Sie im Infobereich unter http://nomad-reisen.de/info/hinweise-zu-ihrer-gruppenreise/

Anreise mit abweichenden Flügen

Sofern Sie unsere Reisen mit einem abweichenden Hin- oder Rückflug buchen möchten, organisieren wir Ihnen gerne evtl. zusätzlich notwendig werdende Flughafentransfers und Hotelübernachtungen. Da unsere Flughafentransfers üblicherweise mit einem Kleinbus erfolgen, und wir auf evtl. verspätete Flüge anders anreisender Gäste nicht warten können, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir solche Flughafentransfers immer gesondert organisieren und berechnen. Alternativ können Sie sich in den meisten Fällen auch ein Taxi vor Ort zum Hotel nehmen.

Programmänderungen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns bei vergleichbarem Leistungsumfang vor.

Rücktritt von der Reise | Stornogebühren | Versicherungen

Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag zurücktreten.
Tritt der Reisende vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert nomad den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann nomad eine angemessene Entschädigung vom Reisenden verlangen. Dies gilt nicht, sofern der Rücktritt von nomad zu vertreten ist oder wenn am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten.
Weitere Informationen finden Sie in unseren ARB.

Wir empfehlen generell den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und einer Auslands-Reise-Krankenversicherung einschließlich Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit.

Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Diese Reise ist leider generell nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Rufen Sie uns aber jederzeit gerne an oder schreiben uns eine Email, wenn wir Sie entsprechend beraten dürfen.

Zahlungsmodalitäten

Die Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises beträgt 20 %.
Die Fälligkeit der Restzahlung ist 30 Tage vor Reisebeginn mit Ausnahme solcher Gruppenreisen, wo wir uns bis 21 Tage vor Reisebeginn eine Absage vorbehalten. Bei diesen Gruppenreisen ist die Restzahlung 20 Tage vor Reisebeginn fällig.
Bei kurzfristigen Buchungen (weniger als 21 Tage vor Reisebeginn) ist der vollständige Reisepreis sofort fällig.

Visa und Einreise

Ausführliche Informationen zu den Einreisebestimmungen und Visa für deutsche StaatsbürgerInnen (die keine weitere und/oder keine andere vorhergehende Staatsbürgerschaft besitzen und/oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen) finden Sie auf dieser Seite im Bereich "Einreise" und in unseren Reisemerkblättern. Für StaatsbürgerInnen anderer Länder, DoppelstaatlerInnen und Menschen, die früher eine andere Staatsbürgerschaft hatten oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen, bitten wir bei Buchungsanfrage um entsprechende Angaben, damit wir Ihnen die korrekten Informationen geben können.


Ansprechpartner/In für diese Reise

Durch mein Studium und zahlreiche Reisen liegt mir die Islamische Welt sehr am Herzen. Bei nomad bin ich für die Betreuung unserer Reisen nach Zentralasien zuständig. Meine enge Verbundenheit mit dieser Region gebe ich gerne an jeden Interessenten weiter und plane mit Ihnen zusammen Ihre ganz persönliche Reise.

Nadja Brenning

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen