Top-button

INDIVIDUELL: ERLEBNIS RUNDREISE KLASSISCHES PERSIEN MIT FARS & ELAM

Erlebnisreiche und komfortable Privatreise entlang der Seidenstraße mit Abstecher nach Khuzestan

Die überaus reiche Geschichte des alten Persien hat überall im Land ihre Spuren hinterlassen. Auf dieser abwechslungreichen Erlebnis-Studienreise lernen Sie sowohl die großartigen Zeugnisse der Vergangenheit wie das heutige Leben in den Berg- und Wüstendörfern sowie die landschaftlichen Schönheiten des Iran kennen.

Viel Zeit verbringen Sie in Isfahan, der wohl berühmtesten aller iranischen Städte. Sie besichtigen die prachtvollen und altehrwürdigen Moscheen, die prunkvollen Paläste, Gärten und Brücken. Genügend Zeit bleibt für den Bummel im Basar, einem der größten und aktiven Basare des Landes.

Auch die Wüstenstadt Yazd bietet nicht nur Windtürme, Paläste und Bewässerungsanlagen, sondern einen gleichfalls lebendigen Basar mit langer Tradition im Teppich- und Seidenhandel. Shiraz ist unbestritten das künstlerische Zentrum Irans und Heimat der berühmten Dichter Saadi und Hafiz, der mit seinen unerreichten Gesängen über die Liebe Goethe zum "West-östlichen Divan" anregte. In der Provinz Khuzestan erkunden Sie zahlreiche Weltkulturerbestätten, darunter die alte elamitische Hauptstadt Susa, die ingenieurtechnisch meisterhaften Wassermühlen von Shushtar und die Ziqqurat von Choga Zanbil.

Und natürlich besuchen Sie Persepolis, jene antike Metropole, deren Könige für annähernd zwei Jahrhunderte den Lauf der bekannten Welt beeinflussten und deren Paläste noch als Ruinen ihre einstige Monumentalität erahnen lassen.

Abstecher in die große Wüste Dasht-e Kavir (inklusive Übernachtung in einem traditionellen Wüstenhotel) und in die Ebenen Elams zeigen Ihnen das unverfälschte Dorf- und Landleben, welches seit Jahrhunderten seinen eigenen Regeln und Traditionen folgt - wenngleich auch dort die Moderne langsam Einzug hält.
weiterlesen
Kuppel © Heiko Franke & Vivien Kunze ernesto-unterwegs.de
Windtürme © Peter Kerber
Moscheen in Isfahan © Peter Kerber
Schwarze Beeren © Julietta Baums
Khuzestan - Tchoga Zanbil © Julietta Baums
Susa © CM
Vakil Moschee © CM
Fassade der Tekiyeh AMir Chaqmaq © CM
Basar © Julietta Baums
Kuppel © Heiko Franke & Vivien Kunze ernesto-unterwegs.de
Windtürme © Peter Kerber
Moscheen in Isfahan © Peter Kerber
Schwarze Beeren © Julietta Baums
Khuzestan - Tchoga Zanbil © Julietta Baums
Susa © CM
Vakil Moschee © CM
Fassade der Tekiyeh AMir Chaqmaq © CM
Basar © Julietta Baums
Highlights
» 15-tägige Individuelle Reise zu den Höhepunkten des Iran
» Seidenstraße intensiv in Isfahan, Shiraz und Yazd
» Auf alten Karawanenwegen durch die Wüste Dasht-e Kavir
» UNESCO-Weltkulturerbestätten im alten Elam: Susa, Shushtar und Choga Zanbil
» Übernachtung in kleinen landestypischen und zentral gelegenen Hotels
©
REISEVERLAUF
1. Tag: Anreise
Flug Frankfurt-Tehran via Istanbul mit Turkish Airlines.

Tehran | Hotel **** | 2 Nächte
F
weiterlesen
2. Tag: Tehran
Am Morgen besuchen Sie die interessantesten Museen der Hauptstadt. So stehen das National-, und das Kronjuwelen-Museum auf dem Programm. Alternativ können Sie das Glas- und Keramikmuseum besichtigen.Am Nachmittag steht ein Besuch des Golestanpalasts auf dem Programm. Der einstige Palast der Qadjaren umfasst insgesamt 17 Gebäude, die um prachtvoll ausgestaltete Innenhöfe herum angeordnet sind. Die Fassaden rundum sind mit kunstvoll bunt bemalten Fliesen verkleidet, und auch im Inneren erwartet den Besucher eine Vielzahl von Kleinodien.
3. Tag: Heiliges Qom, ursprüngliches Abyaneh
Am Morgen erwartet Sie Ihr Begleiter für die kommenden Tage an der Rezeption des Hotels.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Tehran mit dem Ziel Qom, einer der wichtigsten schiitischen Pilgerstätte des Iran. Sie sehen das berühmte Heiligtum der Fatimeh Masumeh (Außenbesichtigung) und die bekannte theologische Hochschule Faeziyeh.Auf Ihrem Weg weiter südwärts kommen Sie an der Oasenstadt Kashan vorbei, deren prachtvoll angelegten Fin-Garten Sie sich ebenso wenig entgehen lassen wie den in traditioneller Lehmziegelarchitektur erbauten Wohnpalast Khaneh Borudjerdiha aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.Ihr heutiges Übernachtungsziel ist Abyaneh, ein kleines Dorf in den Karkas-Bergen.

Abyaneh | Hotel *** | 1 Nacht
F
4. Tag: Über Na'in in die Dasht-e Kavir
Heute statten Sie der Teppichstadt Na‘in einen Besuch ab, deren ehemals bedeutender Basar allerdings heute nur noch architektonisch in Erscheinung tritt und kaum noch Händler anzieht. Sie besuchen die alte Freitagsmoschee, eines der ältesten islamischen Bauwerke des Landes. Direkt gegenüber befindet sich das Ethnologische Museum, untergebracht im Pirnia-Herrenhaus aus dem 16. Jhd.Auf alten Karawanenwegen gelangen Sie in die Wüste Dasht-e Kavir, die große Wüste beherrscht den gesamten Nordosten des Iran.

Hotel | 1 Nacht
F
5. Tag: Fahrt in die Wüstenstadt Yazd
So ganz verlassen Sie die Wüste noch nicht - entlang der Dasht-e Kavir fahren Sie in die alte Wüstenstadt Yazd. Im 5. Jahrhundert gegründet, erlebte die Stadt im 14. und 15. Jahrhundert aufgrund ihrer begehrten Teppiche und Seidenstoffe eine Blütezeit.Sie erkunden den Basar und die unter UNESCO-Schutz stehende Altstadt mit ihren prächtigen Moscheen und Mausoleen als auch die gewaltigen Schweigetürme der Zoroastrier, wo früher deren Tote ausgesetzt wurden.

Yazd | Hotel **** | 2 Nächte
F
6. Tag: In Yazd
Ihren Rundgang durch die Stadt beginnen Sie mit einem Besuch des Amir-Chaqmaq-Monuments* und der gleichnamigen Moschee*.Das kleine Wassermuseum*, in dem das Jahrtausende alte Bewässerungssystem erklärt wird, ist in einem alten Stadthaus untergebracht.Dann schlendern Sie durch die engen Bazaar-Gassen bis zum Jame-Moschee* und dem Mausoleum Rokn-od-Din*. Nach einer Besichtigung der Madrese Sheikh abol Qasem* gelangen Sie zum Lariha-Haus*, dessen festungsähnliches Äußeres einen begrünten Innenhof birgt.Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zu den zarathustrischen Schweigetürmen* und dem zugehörigen (allerdings modernen) Feuertempel* im Südosten der Stadt.Am Abend können Sie mit etwas Glück eine Zurkhane* besuchen, in der die iranischen Männer traditionelle Körperertüchtigung betreiben.
7. Tag: Über Abarkuh nach Pasargadae
Nach einem Spaziergang durch den weitläufigen Dowlatabad-Garten machen Sie sich auf den Weg von Yazd nach Pasargadae. Unterwegs halten Sie in der Kleinstadt Abarkuh und bestaunen u.a. die uralte Zypresse, 2500 Jahre soll sie alt sein.Am Nachmittag erreichen Sie Pasargadae, ebenfalls ein UNESCO-Weltkulturerbe. Pasargadae verdankt deine Existenz dem Sieg der Perser über die Meder im Jahr 550 v.Chr. Erkunden Sie die Ruinen der Paläste mit Monumentaltoren, dem Apadana und dem Empfangspalast mit seinem reichen plastischen Schmuck. Im heiligen Bezirk liegen ein Feuertempel mit Altären und das Grabmal König Kyros’ II. - wohl ehemals inmitten eines weitläufigen Gartens errichtet.In den Abendstunden erreichen Sie Aghamir.

Pasargadae | Gasthaus/Funduq - | 1 Nacht
F | A
8. Tag: Persepolis und Shiraz
Vor den Toren von Shiraz liegt Persepolis, die vielleicht bekannteste und wichtigste archäologische Stätte des Landes. Nur wenige Kilometer nördlich von Persepolis besuchen wir die in den Fels gemeißelten Gräber von Naqsh-e Rostam aus der Zeit der Sassaniden sowie die Reliefs bei Naqsh-e Radjab. Für alle diese Ruinen steht uns der gesamte Reisetag zur Verfügung. Am Abend dieses Tages schließlich erreichen wir Shiraz und beziehen für zwei Nächte unser Hotel.

Shiraz | Hotel **** | 2 Nächte
F
9. Tag: Shiraz
Aus Shiraz, dem künstlerischen Zentrum Irans, stammen nicht nur berühmte Dichter wie Saadi und Hafiz, sondern auch zahlreiche Architekten, was sich in den Prachtbauten und Gartenanlagen der Stadt widerspiegelt, von denen wir uns gemeinsam mit unserem lokalen Guide aus Shiraz einige anschauen werden - zum Beispiel die Ali ebn Hamzeh Moschee mit ihrer phantastischen Spiegelauskleidung. Nach dem Besuch der Vakilmoschee mit farbenfrohen Fayencen bummeln wir durch den lebhaften Basar der Stadt.
10. Tag: Aus dem Zagros-Gebirge in die Tiefebenen am Persischen Golf
Sie folgen den alten Wanderrouten gen Westen und erreichen noch in den Morgenstunden die Ruinen der sassanidischen Festung Bishapur. Neben der eigentlichen Festung erkunden Sie die Stadtruinen und das eindrucksvolle Felsrelief in der nahe gelegenen Tang-e Chowgan Schlucht.Nur etwa eine Fahrstunde nördlich erreichen Sie das Kurangun-Relief aus elamitischer Zeit, das hoch über der Fahliyan-Ebene liegt.Ihr Tagesziel ist Ahwaz, die Hauptstadt der ölreichen Provinz Khuzestan.

Hotel | 1 Nacht
F
11. Tag: Weltkulturerbestätten in Khuzestan: Tchoga Zanbil, Susa und Shushtar
Der heutige Tag ist ganz den historischen Zeugnissen der alten mesopotamischen Hochkulturen gewidmet. Mit Tchoga Zanbil, Susa und Shushtar besuchen Sie gleich drei Weltkulturerbestätten an einem Tag.Am Nachmittag treffen Sie in Shushtar ein. Bereits in elamischer Zeit befand sich an der Stelle des heutigen Shushtar eine Siedlung.

Shushtar | Gasthaus/Funduq - | 1 Nacht
F
12. Tag: Durch das Zagros-Gebirge nach Isfahan
Auf kurvenreichen Straßen geht es heute zurück in die Berge: Aus den Ebenen Khuzestans folgen Sie den alten Wanderrouten wieder hinein in das Zagros-Gebirge.Am Fuß des Zagros bei Izeh finden sich weitere elamitische Felsreliefs in der Grotte Shekaft-e Salman.Am frühen Abend treffen Sie in Isfahan ein.

Isfahan | Hotel * | 1 Nacht
F
Am heutigen Abend verabschieden Sie sich von Ihrem Driverguide.
13. Tag: Isfahan: Moscheen und Paläste um den Meidan-e Imam
Zu Beginn Ihres ersten Stadtrundgangs genießen Sie von der Terrasse des Ali-Ghapu-Palastes* den Blick über einen der schönsten Plätze der Welt: den Meidan-e Imam (UNESCO-Kulturdenkmal) mit seinen mächtigen Moscheen und Arkaden. Grünflächen und Wasserspiele bilden ein harmonisches Ensemble, das bereits im 16. Jahrhundert frühe europäische Reisende zum Schwärmen brachte. Erkunden Sie die prächtigen Moscheen**, die mit ihren in allen Blau- und Türkistönen schillernden Kuppeln den Platz rahmen.Ganz in der Nähe liegen der erhaltene Teil des ehemaligen Paradiesgartens der Herrscher mit dem Chehel-Sotun-Palast* und der Hascht-Behescht-Pavillon* ("Acht-Paradiese-Pavillion"). Anschließend lassen Sie diesen Tag genussvoll im Garten des Abbassi-Hotels, dem ehemaligen Gästehaus des Schahs mit seinem großen Binnengarten ausklingen.

Isfahan | Hotel * | 3 Nächte
F
14. Tag: Isfahan: Das armenische Viertel, Brücken über den Zayand-e Rud
Auch der heutige Tag steht Ihnen komplett für diese Stadt zur Verfügung, so zum Beispiel für einen Besuch des armenischen Viertels mit der Vank-Kathedale* und dem armenischen Museum*, sowie der Brücken über den Fluss Zayand-e Rud. Hier treffen sich zu allen Tageszeiten Sänger unter den weiten Bögen der Sis-e-o Pol und pflegen das uralte Liedgut Irans.Am Nachmittag können Sie den berühmtesten Basar des Landes, in dem auch heute noch zahlreiche Kunsthandwerker ihren Gewerben nachgehen, entweder mit Ihrem Reiseleiter oder auf eigene Faust erkunden.

Am heutigen Tag werden Sie von einer ortskundigen, Englisch sprechenden Reiseleitung geführt.

15. Tag: Isfahan: Sie haben die Wahl!
Entdecken Sie Isfahan heute nochmals auf eigene Faust, oder erkunden Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter die Freitagsmoschee der Seldschuken (UNESCO-Kulturerbe) und besuchen im Anschluss einen Feuertempel der Zoroastrier.Alternativ können Sie auch einen Tagesausflug am Zayand-e Rud entlang bis in die Oase Varzaneh unternehmen.

Am heutigen Tag werden Sie von einer ortskundigen, Englisch sprechenden Reiseleitung geführt.

16. Tag: Rückreise
Sie werden von einem unserer örtlichen Mitarbeiter zu Ihrem Zielort gebracht.
Flug Isfahan-Frankfurt via Istanbul mit Turkish Airlines.
weniger
©
Termine • Preise
16 Tage
0 - 0 Teilnehmer
Code: IRN595 | 12155
Für eine Reiseanfrage klicken Sie einfach auf den Button rechts.
Termine | Reisepreis in € pro Person
Zeitraum
Startpunkt: Frankfurt
Preis
01.10.18 - 31.03.19
Reisender im Doppelzimmer
4.710 €
01.10.18 - 31.03.19
Reisender im Doppelzimmer
4.710 €
ZUSÄTZLICHE PREISINFORMATIONEN
Jubiläums-Rabatt
-100 €
nomad feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Das möchten wir mit Ihnen feiern! Deswegen gewähren wir auf jede Buchung einen Sonderrabatt in Höhe von 100 EUR.

Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» Linienflug mit Turkish Airlines
» 15 Hotel- und Gasthausübernachtungen
»

Rundreise im Geländewagen (Toyota Hilux od. vergleichbar) mit Englisch sprechendem Driver cum Guide

(Tag 3-12)
» Isfahan: lokale, Englisch sprechende Reiseleitung (Tag 14)
» Isfahan: lokale, Englisch sprechende Reiseleitung (Tag 15)
» Isfahan: Flughafentransfer (Tag 16)
» landeskundiger Englisch sprechender Driverguide
» Rundreise im PKW
» In Tehran und Isfahan (Tage 2, 13-15) lokale, Englisch/Deutsch sprechende Reiseleitung
» Beantragung der Visa-Referenznummer und Hilfe bei der Visabeantragung
» Informationsmaterial mit Reiseführer und Landkarte

NEBENKOSTEN | NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
» Service-Entgeld bei Individuellen Angeboten
» Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
» Eintrittsgelder
» Foto- und Filmerlaubnis
» Getränke in Hotels und Restaurants
» Visagebühren (genaue Infos im Merkblatt)
» nicht genannte Mahlzeiten

ZUSATZLEISTUNGEN
Rail&Fly, 2. Klasse
95 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
Rail&Fly, 1. Klasse
180 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
Flughafentransfer Tehran Imam Khomeini Airport
162 €
Transfer im PKW (max. 3 Personen, Preis pro Strecke und inkl. meet&greet; bei abweichender Anreise)
Flughafentransfer Tehran Mehrabad Airport
48 €
Transfer im PKW (max. 3 Personen, Preis pro Strecke; bei abweichenden Reisedaten)
Flughafentransfer Tehran Imam Khomeini Airport
66 €
Transfer im PKW (max. 3 Personen, Preis pro Strecke; bei abweichender Rückreise)
Flughafentransfer Shiraz
48 €
Transfer im PKW (max. 3 Personen, Preis pro Strecke; bei abweichenden Reisedaten)
Flughafentransfer Isfahan
48 €
Transfer im PKW (max. 3 Personen, Preis pro Strecke; bei abweichenden Reisedaten)

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Iran entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 2014 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 48 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
. Meysam
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 3 von 5 / mittel
Nächte 15 Hotel / 0 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 3000 km
Einreise
Klima
Gesundheit
Sicherheit
Für die Einreise benötigen deutsche, österreichische und Schweizer StaatsbürgerInnen einen bei Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass mit einem Visum.
Etwa sechs Wochen vor Reisebeginn beantragen wir eine Visa-Genehmigungsnummer in Teheran. Hierzu benötigen wir einen farbigen Scan Ihres Reisepasses (von der Seite mit dem Bild), einen farbigen Scan eines Passfotos sowie das beigefügte Word-Dokument baldmöglichst von Ihnen ausgefüllt zurück. Bitte achten Sie auf die Vollständigkeit der Angaben.

Sobald uns die Genehmigungsnummer vorliegt, teilen wir Ihnen diese umgehend mit und senden Ihnen ebenfalls alle notwendigen Dokumente und Informationen zur Visa-Beantragung zu. Schweizer Staatsbürger benötigen zusätzlich einen polizeilich beglaubigten Abdruck aller zehn Finger - bitte erkundigen Sie sich beim Konsulat.

Ohne die Genehmigungsnummer ist eine Visaerteilung für deutsche Staatsbürger seit 2016 ebenfalls möglich. Die Visaerteilung findet bei Einreise am Flughafen in Tehran statt. Bitte beachten Sie, dass diese Möglichkeit der Visa-Erteilung mit einer längeren Wartezeit am Flughafen verbunden sein kann.

Folgende Punkte sind bei der Beantragung des Visums zu beachten:
1. Das Antragsformular muss vollständig ausgefüllt werden (Formulare online ausfüllen und später ausdrucken)
2. Deutsche Staatsangehörige müssen das "Zusatzformular zum Visumantrag" vollständig ausgefüllt und unterschrieben den Antragsunterlagen beifügen
3. Der Pass darf keinen israelischen Stempel enthalten
4. Dem Antrag sind beizufügen:
- Reisepass, bei dem noch 2 gegenüberliegende Seiten frei sind
- ein als Einwurf-Einschreiben frankierter Rückumschlag DIN A 5
- zwei (biometrische) Passbilder neueren Datums; Maß 3x4cm, frontal, ohne Hut resp. Kopftuch und Brille, vor einem hellen Hintergrund. Die Bilder dürfen nicht gescannt und ausgedruckt sein
- (nur Schweizer Staatsbürger): einen polizeilich beglaubigten Abdruck aller zehn Finger
- Überweisungsbeleg über die Visagebühren (derzeit EUR 50)

In Deutschland gibt es mehrere Beantragungs-orte. Wir beantragen die Referenznummern für deutsche Staatsbürger normalerweise für das Generalkonsulat in Frankfurt.
Die Bearbeitungsdauer für ein Visum beträgt z.Zt. etwa zwei Wochen. Wenn Sie von uns die Visa-Genehmigungsnummer erhalten haben, reichen Sie bitte Ihren Antrag bei dem angegebenen Konsulat ein.

Besonders für österreichische und Schweizer Staatsbürger sind die Angaben unverbindlich und ohne Gewähr. Daher empfehlen wir Ihnen, sich eigenständig an die Botschaften/Konsulate zu wenden. Das gilt gleichermaßen für Staats-angehörige hier nicht aufgeführter Staaten.

Für Reisende aus Österreich und der Schweiz können wir die Genehmigungsnummer auch bei den dortigen Botschaften hinterlegen lassen.

BOTSCHAFT DES IRAN IN DEUTSCHLAND
Podbielskiallee 67
14195 Berlin
Tel: 0 30 - 84 35 31 45
Fax: 0 30 - 83 22 29 133
Mo-Fr 8.30-17:00 Uhr
Konsularabteilung:
telefonisch: 14.00-16.00 Uhr
Länder Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Sachsen
info@iranbotschaft.de
HTTP://WWW.IRANEMBASSY.DE
Bankverbindung: Deutsche Bank
IBAN: DE37 1007 0000 0234 4380 00
BIC: DEUTDEBBXXX

GENERALKONSULAT IN FRANKFURT
Raimundstraße 90
60320 Frankfurt am Main
Tel.:069/56000734
Fax: 069/56000728
Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr;
telefonisch: 14.30-16.30 Uhr
Länder Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Nordrhein-Westfalen (ausgen. die Bezirke Münster und Detmold)
kontakt@irangk.com
http://www.irangk.de
Bankverbindung: Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE 90 5005 0201 0000 1039 60

GENERALKONSULAT IN MÜNCHEN
Mauerkircher Straße 59
81679 München
Tel: 0 89 - 45 23 96 90
Fax: 0 89 - 4 52 39 69 56
Länder Bayern und Baden-Württemberg
info@Irangkm.de
http://www.irangkm.de/
Bankverbindung: Postbank München
IBAN: DE36 7001 0080 0803 3388 00
BIC: PBNKDEFF

GENERALKONSULAT IN HAMBURG
Bebelallee 18
22299 Hamburg
Tel: 0 40 - 5 14 40 60
Fax: 0 40 - 5 14 40 62 5
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30-13.00 Uhr
Außerdem telefonisch: 14.30-16.30 Uhr
Länder Hamburg, Bremen, Niedersachsen, die Regierungsbezirke Münster und Detmold im Land Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein
Bankverbindung: Hamburger Sparkasse
IBAN: DE41 2005 0550 1481 1308 03
BIC: HASPDEHHXXX

BOTSCHAFT DES IRAN IN ÖSTERREICH
Jaurèsgasse 9
A - 1030 Wien
Mo. - Fr. 09.00 - 12.00Uhr
Tel : +431 7122657-9/ 7122650
Fax : +431 7135733
Visa-Abteilung :+431 7122657-114
public@iranembassy-wien.at
www.iranembassy-wien.at

BOTSCHAFT DES IRAN IN DER SCHWEIZ
Thunstraße 68
3006 Bern
Visa-Abteilung: 00 41 - 31 - 3501 079
Fax: 00 41 - 31 - 351 5652
consular@iranembassy.ch
www.iranembassy.ch

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Generelle Hinweise
Ramadan und Ihd

Diese Reise findet an manchen Terminen während des islamischen Fastenmonats Ramadan bzw. während des Idh-Festes statt (in 2018: 15MAY-14JUN, Ihd-Feste 15-17JUN und 21-24AUG). Während des Ramadan sowie während der Ihd-Feste ist das gesamte öffentliche Leben tagsüber eingeschränkt. Reisen im islamischen Fastenmonat sind andererseits eine interessante Erfahrung, die viele unserer bisherigen Gäste nicht missen möchten.

Nowruz

Diese Reise findet an manchen Terminen während des Nowruz-Festes statt (21. März). Während des Nowruz-Festes und - besonders im Iran - während der darauf folgenden drei Wochen ist das gesamte öffentliche Leben tagsüber eingeschränkt. Museen und Sehenswürdigkeiten sind teilweise (auch unangekündigt) geschlossen; an anderen Orten sind zu dieser Zeit besonders viele Einheimische unterwegs, Hotels und andere Unterkünfte sind oft voll belegt. Reisen während des Nowruz sind andererseits eine sehr interessante Erfahrung, die viele unserer bisherigen Gäste nicht missen möchten, da zu dieser Zeit besondere Speisen serviert werden, typische Events wie Pferdespiele und Kulturveranstaltungen stattfinden und die Menschen in Festtagsstimmung sind. Weitere Informationen finden Sie im Servicebereich unserer Website unter „Feste und Events“ .

Preisangaben bei Privatreisen

Preise für unsere Privat- und Individualreisen gelten generell vorbehaltlich Verfügbarkeit von Flügen, Driverguides und Hotels in den kalkulierten Buchungsklassen bzw. Zimmerkategorien.

Reisehinweise des Auswärtiges Amtes

Bitte beachten Sie generell die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu dieser Reiseregion.

Mehrbettzimmer

In Gasthäusern stehen uns generell nur Mehrbettzimmer zur Verfügung; die sanitären Anlagen sind in der Regel Gemeinschaftsanlagen. In Gasthäusern können wir weder Doppel- noch Einzelzimmer garantieren.
Weitere Hinweise zur Unterbringung in Hotels, Gasthäusern und Zelten finden Sie im Infobereich unter http://nomad-reisen.de/info/hinweise-zu-ihrer-gruppenreise/


Ansprechpartner/In für diese Reise

Mein Beruf hilft mir neue Länder und Städte kennenzulernen. Es erfüllt mich mit Freude die schönste Zeit des Jahres der Kunden zu einer unvergesslichen Zeit zu machen.

Rahul Sisodia

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen