Startseite>ERLEBNISREISE IM TIEN SHAN & PAMIR
Top-button

ERLEBNISREISE IM TIEN SHAN & PAMIR

Umfassende Geländewagen-Tour zu den Sommerweiden im Tien Shan Gebirge in Kirgistan und auf dem Pamir Highway.

Die Reise beginnt auf den Sommerweiden des Son Kul im kirgisischen Hochland, beschreibt einen Bogen durch das gesamte Pamirgebirge und folgt zum Schluss der Seidenstraße durch das Panj-Tal.

Hindukusch, Karakorum und Tien Shan Gerbirge riegeln den östlichen Pamir von der Außenwelt ab. Diese natürliche "Befestigung" aus schneebedeckten Sechs- und Siebentausendern macht die tadschikische Pamirregion zu einem der am schwersten zugänglichen Gebiete der Erde. Nomadenjurten und Yak-Herden sind oft über Hunderte von Kilometern die einzigen Anzeichen menschlicher Zivilisation. In den schluchtartigen Tälern finden Bergbauern ein karges Auskommen. Die Reise entlang dem Pamir Highway verspricht bizarre Gebirgslandschaften, herzliche Gastfreundschaft und erfrischende Tageswanderungen an besonders schönen Stellen. Eine dieser Wanderungen führt zu den Ausläufern des Fedtschenko-Gletschersystems.
weiterlesen
© Novinomad
© Novinomad
© Ansgar Baums
© Ansgar Baums
© Ansgar Baums
© Ansgar Baums
© W. Rasch
© Novinomad
© Novinomad
© Novinomad
© Novinomad
© Ansgar Baums
© Ansgar Baums
© Ansgar Baums
© Ansgar Baums
© W. Rasch
© Novinomad
© Novinomad
Highlights
» 24-tägige Erlebnisreise auf einer der spektakulärsten Gebirgsrouten der Welt
» Erkundung des Östlichen Pamir, auch "Dach der Welt" genannt
» In Kirgistan: Nomadenleben auf den Sommerweiden im Tien Shan Gebirge
» Wanderungen zu Gebirgsseen, Gletschern und im abgelegenen Bartang-Tal
» Auf den Spuren der Seidenstraße im Panj-Tal
©
REISEVERLAUF
1. - 2. Tag: Anreise nach Bishkek (Kirgistan)
Ankunft in Bishkek am frühen Morgen des folgenden Tages. Am Vormittag bleibt Zeit zum Ausruhen. Nachmittags starten wir zur Erkundung der kirgisischen Hauptstadt.

Bishkek | Hotel *** | 2 Nächte
F
weiterlesen
3. Tag: Kirgistans Schluchten
Über den Turm von Burana, das mutmaßlich älteste Minarett Zentralasiens, gelangen wir zu den bizarren, von Wind und Wetter geformten Sandstein-Skulpturen in der Konorchok-Schlucht. Das üppig grüne Tal des wasserreichen Chon-Kemin bildet dazu einen starken Kontrast.

Chon-Kemin | Gasthaus/Funduq * | 1 Nacht
F | A
4. Tag: Kochkor
In Kochkor erwartet uns eine traditionelle Filzwerkstatt und ein Mittagessen bei einer kirgisischen Familie. Für die kommenden zwei Nächte quartieren wir uns in Gemeinschaftsjurten am Son Kul ein.

Son Kul | Jurte - | 2 Nächte
F | M | A
5. Tag: Sommerweiden am Son Kul
Der stille Gebirgssee auf rund 3.000 Metern Höhe ist umgeben von saftigen Wiesen, auf denen Pferde, Yaks und Schafe weiden. Einen Tag leben wir mit den Nomaden. Wer mag, unternimmt einen Ausritt zu Pferd oder eine Wanderung in den umliegenden Bergen.
6. Tag: Suusamyr
Nächstes Etappenziel ist die fruchtbare Hochebene von Suusamyr - schneeweiß im Winter, ein Blütenmeer im Frühling, Pferdeland im Sommer und windig im Herbst. Wir übernachten in Kojomkul, einem Dorf, das seinen Namen einem 2,30 Meter großen und besonders starken Mann verdankt, der hier im früheren 20. Jahrhundert gelebt hat.

Suusamyr | Gasthaus/Funduq - | 1 Nacht
F
7. Tag: Osh
Vor dort begeben wir uns über die Gebirgststraßen nach Osh. Osh, die wichtigste Stadt im Süden Krigistans, liegt bereits im Ferghana-Tal.

Osh | Gasthaus/Funduq * | 1 Nacht
F
8. Tag: Zur Grenze
Von Osh gelangen wir heute nach Sary-Tash, unserem Ausgangspunkt für den Grenzübertritt nach Tadschikistan. Übernachtung in einem einfachen Homestay.

Sari Tash | Hotel **** | 1 Nacht
F | A
9. Tag: Karakul
Am nächsten Morgen verabschieden wir uns von dem kirgisischen Team und begrüßen unsere tadschikischen Begleiter, mit denen wir von hier aus bis Dushanbe unterwegs sein werden. Zeitig machen wir uns auf Richtung Süden. Noch auf kirgisischem Boden beginnt die Auffahrt auf das Alai-Gebirge, dessen höchste Erhebung der Leninberg (7.134 m) ist. Am 4.336 Meter hohen Kizil-Art-Pass überschreiten wir die Grenze zu Tadschikistan. Die Nacht verbringen wir im Dorf Kara Kul in einem Homestay.

Karakul | Hotel * | 1 Nacht
F | A
10. Tag: Jalang
Tags darauf gelangen wir zu den Sommerweiden bei Jalang. Dort stoßen wir auf einige Petroglyphen und beziehen in der Nähe der dort umherziehenden Nomaden eine Jurte für die Nacht.

Jalang | Jurte - | 1 Nacht
F | A
11. Tag: Murghab
Bei Shorulu erreichen wir Geoglyphen. Auf unserem Weg westwärts zum Pamir Highway passieren wir den Meteoritenkrater von Ak Tash. Anschließend erklimmen wir in unseren Fahrzeugen den 4.655 Meter hohen Akbaital-Pass und gelangen schließlich nach Murghab. Die "Stadt" ist das administrative Zentrum des Murghab Rayon, der den größten Teil des östlichen Pamir ausmacht, und zugleich die einzige größere Ortschaft in dieser Region überhaupt.

Murghab | Privatunterkunft * | 1 Nacht
12. Tag: Wanderungen am Yashil Kul
Durch das Tal des Alichur, dessen Flusslauf sich durch eine weitgehend kahle Berglandschaft zieht, und vorbei an dem gleichnamigen Ort erreichen wir die lang gestreckte Wasserfläche des Yashil Kul.

Yashil Kul | Privatunterkunft * | 2 Nächte
F | A
13. Tag: Wanderungen am Yashil Kul
Nach einer Übernachtung in einem Homestay in Bulungkul unternehmen wir an den Ufern des Gebirgssees eine Tageswanderung und genießen das Panorama der umliegenden schneebedeckten Berge.
14. Tag: Auf den Spuren der Seidenstraße im Panj-Tal
Heute erklimmen wir mit unseren Fahrzeugen den über 4300 Meter hohen Khargushi-Pass und gelangen auf der anderen Seite an die Ufer des Pamir, dem wir in Richtung Südwesten folgen. Bei Langar, wo wir erneut in einem Homestay übernachten, treffen wir auf das Wakhan-Tal. Beide Flüsse vereinigen sich zum Panj, dem längsten und bedeutendsten Strom Tadjikistans. Dieser wird uns nun fast bis zum Ende der Reise begleiten.

Langar | Privatunterkunft * | 1 Nacht
15. Tag: Auf den Spuren der Seidenstraße im Panj-Tal
Mit dem Panj haben wir die Hochebenen des östlichen Pamir endgültig verlassen und bewegen uns nun auf einer jener Routen, die einst die Seidenstraße nahm. Auf der Etappe des heutigen Tages nach Ishkashim sehen und erleben wir den Sufischrein des Mubarak Kaddam, die alte Befestigungsanlage bei Yamchun, die heißen Quellen von Bibi Fatima und die Buddha-Stupa von Vrang.

Ishkashim | Privatunterkunft * | 1 Nacht
F | A
16. Tag: Auf den Spuren der Seidenstraße im Panj-Tal: Ankunft in Khorog
Am heutigenTag gelangen wir nach Garm Chashma. Die Mineralquellen dieses schön gelegenen Erholungsortes sind für ihre Heilwirkung in der ganzen Region bekannt. Später erreichen wir Khorog. Besonderen Ruf genießt Khorogs Botanischer Garten, den wir uns ebenso ansehen wie das örtliche Museum und den Basar.

Khorog | Hotel * | 1 Nacht
F
17. Tag: Naturerlebnisse in den Tälern des Bartang und Vanch
Auf unserem weiteren Weg in Richtung Norden biegen wir kurz vor Rushan in das schluchtartige Bartang-Tal ein. Es gilt als eines der unberührtesten und schönsten Täler des westlichen Pamir. Unser Ziel ist ein Homestay in dem kleinen Dorf Yemts.

Geisev | Gasthaus/Funduq * | 2 Nächte
18. Tag: Naturerlebnisse in den Tälern des Bartang und Vanch: Tageswanderung
Das Dorf Yemts ist auch unser Ausgangspunkt für die heutige Tageswanderung in einem der wilden Seitentäler.
19. Tag: Naturerlebnisse in den Tälern des Bartang und Vanch
Am heutigen Tag geht es zurück ins Panj-Tal und weiter nach Norden. Wieder biegen wir rechts in ein Nebental ab, das den Namen des Flusses Vanch trägt. In Poi Mazar beziehen wir ein Homestay.

Poi Mazar | Gasthaus/Funduq * | 2 Nächte
F | A
20. Tag: Naturerlebnisse in den Tälern des Bartang und Vanch
Die heutige, gut vierstündige Wanderung führt uns über etwa 13 Kilometer am Vanch entlang bis zu einer Brücke, die vor einiger Zeit von den Schmelzwassern des Flusses zerstört wurde. Im Osten erhebt sich die Gebirgskette "Akademie der Wissenschaften". Nach einem Picknick kehren wir zu Fuß nach Poi Mazar zurück.
21. Tag: Über Kala-i Khumb nach Dushanbe
Das Panj-Tal verengt sich immer wieder zu klaffenden Schluchten. Kala-i-Khumb ist unser nächster Etappenhalt.

Kala-i Khumb | Gasthaus/Funduq * | 1 Nacht
F | A
22. Tag: Über Kala-i Khumb nach Dushanbe
Von Kala-i-Khumb brechen wir am nächsten Morgen frühzeitig auf, denn vor uns liegt der letzte Pass, den wir überwinden müssen: der Saghirdasht (3.250 m). Danach folgen wir dem Tavildara- und dem Vakhsh-Tal bis zur tadschikischen Hauptstadt Dushanbe.

Dushanbe | Hotel * | 2 Nächte
F
23. Tag: Dushanbe
Der heutige Tag bleibt uns, um die Hauptstadt Tadschikistans zu erkunden, bevor wir eine letzte, kurze Nacht in unserem Hotel verbringen.
24. Tag: Rückreise
Flughafentransfer Flughafen-Hotel oder vice versa
Frühmorgens erfolgen Transfer zum Flughafen.
weniger
©
Termine • Preise
23 Tage
4 - 12 Teilnehmer
Code: KIR552 | 12025
Hier finden Sie Reisetermin(e) und ihre Verfügbarkeit. Für eine Reiseanfrage oder eine Buchung einfach die Buttons rechts klicken.
= buchbar
= nicht mehr buchbar
= Durchführung garantiert
Termine | Reisepreis in € pro Person
Termin
Startpunkt: Frankfurt
Preis
« vergangene Termine
ERMÄSSIGUNGEN
Frühbucher/innenrabatt (bis 6 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-4 %
Frühbucher/innenrabatt (bis 4 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-2 %
Stammkund/innenrabatt ab der 3. Reise, die Sie direkt bei nomad buchen
-3 %

Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» 23 Hotel- und Gasthausübernachtungen
» Bishkek: Flughafentransfer (Tag 1)
» 2 Jurtenübernachtungen (Gemeinschaftsjurte)
» 2 Tageswanderungen (Tage 8, 13)
» Rundreise im Minibus (Kirgistan) und im Geländewagen (Tadschikistan; max. 4 Teiln. pro Wagen)
» Vollpension
» Naturschutzgebühr für Nationalparks
» Trinkwasser während der Rundreise
» alle Besichtigungen, Exkursionen und Eintritte gemäß Programm
» Lokale Englisch sprechende Reiseleiter, Wechsel zwischen den Ländern
» Lokale, Englisch sprechende Wanderführer

NEBENKOSTEN | NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
» Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
» Getränke in Hotels und Restaurants
» Internationale Flüge
» Steuern, Kerosin
» Visagebühren (genaue Infos im Merkblatt)

ZUSATZLEISTUNGEN
Rail&Fly, 2. Klasse
95 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
Rail&Fly, 1. Klasse
180 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Tadschikistan entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 2642 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 63 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
Diana Abdyrazaeva
Diana kommt aus dem Gebiet Issyk-Kul. Nach der Schulabschluss ging sie nach Bischkek, um zu studieren. Sie lernte Deutsch und lernte Deutschland bei einem Au-Pair Aufenthalt kennen. In Wien absolvierte sie eine Handelsschule. Danach zog es sie zurück in die großartige Natur Kirgistans und seither liebt sie es Reisegruppen durch ihre Heimat zu führen.
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 5 von 5 / schwer
Nächte 23 Hotel / 0 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 3400 km
Einreise
Reisecharakter
Klima
Gesundheit
Sicherheit
KIRGISTAN
Seit dem 30.07.2012 dürfen sich deutsche, österreichische und Schweizer StaatsbürgerInnen bis zu 60 Tagen visumfrei in der Kirgisischen Republik aufhalten. Der Reisepass muss bei Ausreise noch mindestens 3 Monate gültig sein.

TADJIKISTAN
Für die Einreise benötigen Deutsche, Schweizer und österreichische Staatsbürger einen bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass mit einem Visum.

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Generelle Hinweise
Kombination und Gültigkeit von Rabatten

Rabatte können generell nicht miteinander kombiniert werden. Die ausgeschriebenen Rabatte und Ermäßigungen gelten im Übrigen ausschließlich für die Buchung einer Gruppen-, nicht aber einer Privat- oder Individualreise.

Ramadan und Ihd

Diese Reise findet an manchen Terminen während des islamischen Fastenmonats Ramadan bzw. während des Idh-Festes statt (in 2019: 05. Mai-04. Juni, Ihd-Feste 05. -07. Juni und 11. - 15. August, in 2020: 23. April - 23, Mai, Ihd-Feste 24. Mai - 26. Mai und 30. Juli - 03. August). Während des Ramadan sowie während der Ihd-Feste ist das gesamte öffentliche Leben tagsüber eingeschränkt. Reisen im islamischen Fastenmonat sind andererseits eine interessante Erfahrung, die viele unserer bisherigen Gäste nicht missen möchten.

Mindestteilnehmer/-innenzahl: Alternativen

Sollte die ausgeschriebene Mindestteilnehmer/innenzahl bis 21 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht werden, setzen wir uns in der Regel vor einer Absage mit den ReiseteilnehmerInnen in Verbindung und bieten ihnen eine Alternative an. Um die Reise ohne Aufpreis durchführen zu können, behalten wir uns zunächst vor, statt einer Deutsch sprechenden Reiseleitung einen lokalen Englisch sprechenden Reiseleiter/Fahrer einzusetzen. Sollten weitere Mehrkosten auftreten, die wir durch diese Maßnahme nicht auffangen können, so werden wir uns in Absprache mit den TeilnehmerInnen um eine Lösung bemühen. Das könnte ein Minigruppenaufschlag oder eine kostenlose Umbuchung auf eine andere Reise sein.

Mindestteilnehmer/innenzahl

Gemäß unseren ARB §7 behalten wir uns ausdrücklich einen Rücktritt von diesem Vertrag bis 21 Tage vor Reisebeginn vor, sollte die in der Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmer/innenzahl nicht erreicht worden sein.

Reisehinweise des Auswärtiges Amtes

Bitte beachten Sie generell die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu dieser Reiseregion.

Mehrbettzimmer

In Gasthäusern stehen uns generell nur Mehrbettzimmer zur Verfügung; die sanitären Anlagen sind in der Regel Gemeinschaftsanlagen. In Gasthäusern können wir weder Doppel- noch Einzelzimmer garantieren.
Weitere Hinweise zur Unterbringung in Hotels, Gasthäusern und Zelten finden Sie im Infobereich unter http://nomad-reisen.de/info/hinweise-zu-ihrer-gruppenreise/

Anreise mit abweichenden Flügen

Sofern Sie unsere Reisen mit einem abweichenden Hin- oder Rückflug buchen möchten, organisieren wir Ihnen gerne evtl. zusätzlich notwendig werdende Flughafentransfers und Hotelübernachtungen. Da unsere Flughafentransfers üblicherweise mit einem Kleinbus erfolgen, und wir auf evtl. verspätete Flüge anders anreisender Gäste nicht warten können, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir solche Flughafentransfers immer gesondert organisieren und berechnen. Alternativ können Sie sich in den meisten Fällen auch ein Taxi vor Ort zum Hotel nehmen.

Programmänderungen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns bei vergleichbarem Leistungsumfang vor.

Rücktritt von der Reise | Stornogebühren | Versicherungen

Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag zurücktreten.
Tritt der Reisende vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert nomad den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann nomad eine angemessene Entschädigung vom Reisenden verlangen. Dies gilt nicht, sofern der Rücktritt von nomad zu vertreten ist oder wenn am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten.
Weitere Informationen finden Sie in unseren ARB.

Wir empfehlen generell den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und einer Auslands-Reise-Krankenversicherung einschließlich Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit.

Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Diese Reise ist leider generell nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Rufen Sie uns aber jederzeit gerne an oder schreiben uns eine Email, wenn wir Sie entsprechend beraten dürfen.

Zahlungsmodalitäten

Die Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises beträgt 20 %.
Die Fälligkeit der Restzahlung ist 30 Tage vor Reisebeginn mit Ausnahme solcher Gruppenreisen, wo wir uns bis 21 Tage vor Reisebeginn eine Absage vorbehalten. Bei diesen Gruppenreisen ist die Restzahlung 20 Tage vor Reisebeginn fällig.
Bei kurzfristigen Buchungen (weniger als 21 Tage vor Reisebeginn) ist der vollständige Reisepreis sofort fällig.

Visa und Einreise

Ausführliche Informationen zu den Einreisebestimmungen und Visa für deutsche StaatsbürgerInnen (die keine weitere und/oder keine andere vorhergehende Staatsbürgerschaft besitzen und/oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen) finden Sie auf dieser Seite im Bereich "Einreise" und in unseren Reisemerkblättern. Für StaatsbürgerInnen anderer Länder, DoppelstaatlerInnen und Menschen, die früher eine andere Staatsbürgerschaft hatten oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen, bitten wir bei Buchungsanfrage um entsprechende Angaben, damit wir Ihnen die korrekten Informationen geben können.


Ansprechpartner/In für diese Reise

Mein Beruf hilft mir neue Länder und Städte kennenzulernen. Es erfüllt mich mit Freude die schönste Zeit des Jahres der Kunden zu einer unvergesslichen Zeit zu machen.

Rahul Sisodia

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen