Top-button

TREKKINGREISE M'GOUN

Individuelle Trekking Reise mit Lastmaultieren im Hohen Atlas. Zeltübernachtungen unter dem Sternenhimmel

Die Aussicht vom Ighil M’Goun ist schier grenzenlos. Bei gutem Wetter schweift der Blick von den Gipfeln des Hohen Atlas über jene des Anti-Atlas bis zum Jebel Sarho und hinab zum grün schimmernden Grund des Oued Dades. Das ist die Heimat der Imazighen, der "freien Menschen", wie sich die Berber voller Stolz selbst nennen. Wer diese Welt erkunden will, tut dies am besten wie wir: zu Fuß, mit viel Zeit und einer Maultierkarawane für das Gepäck. Keine andere NOMAD-Reise bietet ein derart langes und intensives Maultiertrekking.

Sie beginnen unsere 10-tägige Durchquerung des Hohen Atlas im Ait Bouguemez, dem "glücklichen Tal", dessen Erkundung Sie nutzen, um sich zu akklimatisieren. Während der folgenden Tage erleben wir eine Berglandschaft voller stiller Täler, rauer Gebirgszüge und zerklüfteter Schluchten. Höchstwahrscheinlich begegnen Sie unterwegs Halbnomaden, die während der kurzen Sommermonate mit ihren Herden über die Hochweiden ziehen und dabei in Höhlen Unterschlupf suchen. Denn die Tage sind heiß, und abends sinkt die Temperatur manchmal auf den Gefrierpunkt.

Den buchstäblichen Höhepunkt des Trekkings bildet der (freiwillige) Aufstieg auf den 4065 Meter hohen Ighil M’Goun. Der weitere Weg Richtung Westen führt Sie durch verschiedene Berberdörfer, von denen Megdaz mit seinen mehrstöckigen Häusern, den hoch aufragenden Speichern aus rotem Lehm und den sehr alten Nussbäumen sicherlich eines der schönsten ist.

Wer will, kann die Durchquerung des Atlasgebirges noch um vier Tage verlängern und mit einem Blick vom Jebel Toubkal, dem höchsten Berg Marokkos, krönen.

Unter Bergsteigern gelten die Gipfel des M’Goun und Toubkal als recht einfach. Ihre Besteigung stellt keinerlei technische Ansprüche, erfordert aber - wegen der zunehmend dünnen Luft und des Höhenunterschiedes von immerhin fast 2500 Metern - eine gute Kondition, dazu Trittsicherheit und Ausdauer. Sie wandern am Tag etwa fünf bis sechs Stunden. Maultiere tragen Gepäck und Ausrüstung, Sie nur Ihren Tagesrucksack.
weiterlesen
Berghörnchen © Ansgar Baums
Atlasgebirge © Ansgar Baums
Dorfruine © Ansgar Baums
Radfahrer © Ansgar Baums
Wanderer im Schnee © Ansgar Baums
Blick auf die Felder © Ansgar Baums
Markttag © Ansgar Baums
Wanderer © Ansgar Baums
Maultier © Ansgar Baums
Berghörnchen © Ansgar Baums
Atlasgebirge © Ansgar Baums
Dorfruine © Ansgar Baums
Radfahrer © Ansgar Baums
Wanderer im Schnee © Ansgar Baums
Blick auf die Felder © Ansgar Baums
Markttag © Ansgar Baums
Wanderer © Ansgar Baums
Maultier © Ansgar Baums
Highlights
» 15-tägige private Trekkingreise im Süden Marokkos
» 10-tägiges Trekking mit Lastmauleseln vom Ait Bougmez über den Hohen Atlas bis nahe dem Pass Tizi N’Tichka
» Möglichkeit zur Besteigung des etwa 4000 Meter hohen Ighil M’Goun
» Erkundung abgelegener Dörfer wie dem aus tiefrotem Lehm errichtete Tassawt N’Oufela oder von Megdaz mit mehrstöckigen Häusern und hohen Speichern
» In Marrakech Übernachtung in einem traditionellen Riad
©
REISEVERLAUF
1. Tag: Marrakesch
Herzlich Willkommen - Ahlan wa Sahlan in Marokko! SIe werden nach Ihrer Ankunft in Marrakesch (Flug nicht inkludiert) abgeholt und zum Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit haben Sie evtl. noch Zeit für eine erste individuelle Stadterkundung

Marrakesch | Hotel *** | 1 Nacht
F
weiterlesen
2. Tag: Ait Bougmez
Auf dem Weg in den hohen Atlas machen Sie einen Abstecher zu den Wasserfällen von Ouzoud. Dann geht es via Azilal durch schöne Landschaften mit sorgfälltig bebauten Terrassenfeldern, teils trockenen Zonen mit Kakteen, alten und knorrigen Wacholderbäumen auf den Tizi N’Oughbar.Schließlich erreichen Sie das Bougmez-Tal. Am Nachmittag bleibt Ihnen noch etwas Zeit für einen ersten Bummel durch die Dörfchen.

Bougmez | Hotel *** | 2 Nächte
3. Tag: Ait Bougmez - das "glückliche Tal"
Heute haben Sie die Gelegenheit bei einer Wanderung das Tal etwas kennen zu lernen und sich zu akklimatisieren. In den 25 Dörfern des Tales leben rund 8000 Berber. Markant für alle Dörfer der Region sind die Felder am Fluss sowie die mehrstöckigen Lehmhäuser, welche sich in der Farbe der Erde nahtlos in die Landschaft eingliedern.Sie wandern zum Marabout Sidi Moussa, dann hinüber nach Ait Imi, um via Tabant zum Ausgangsort zurückzukehren.
4. Tag: Start des Trekkings
Heute beginnen Sie mit der Überquerung des Hohen Zentralatlas von Westen nach Osten. Über den Hauptort Tabant folgen Sie dem Pfad in ein Seitental.In Ait Imi beginnt der Anstieg auf den gleichnamigen Pass. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie den Passübergang Ait Imi auf 2900m.Der Abstieg erfolgt über den Zickzack-Trail zum Fluss im engen Amougr-Tal. Markant sind die durch Erosion entstandenen Türme. Dem Tal entlang wandern Sie bis zur Quelle bei Aflafal am Eingang des Oued M’Goun (Tal des M’Goun).

Aflafal | Zelt - | 1 Nacht
5. Tag: Zum Djabal M´Goun
Langsam steigen Sie aufwärts durch das enge Oued Oulilimt, entlang dem Fluss und dem Nordabhang des M’Goun-Massivs. Die Landschaft ist durch Ihre Vielfarbigkeit und bizarre Sandsteinformationen geprägt.Ihr Lager schlagen Sie nahe der Quelle des M’Goun Flusses auf.

Quelle MGoun | Zelt - | 1 Nacht
6. Tag: Auf den Djabal M´Goun
Am kommenden Morgen folgen Sie weiter dem Maultierpfad und dem Flusslauf durch das Oued Oulilimt und steigen dann auf zum Pass Tizi N'Oumsoud. Von der 3000 m hohen Passhöhe geht es hinunter auf die grüne Hochweide von Tarkeddid, wo der Fluss Tessa’ut entspringt.Hier besteht auch die Möglichkeit den 4065m hohen M’Goun zu besteigen. Die Besteigung stellt keine technischen Schwierigkeiten, erfordert jedoch Trittsicherheit und Ausdauer.

Tarkeddid | Zelt - | 1 Nacht
7. Tag: Im Oued Tessa’ut
Sie verlassen die Hochebene von Tarkeddid und steigen langsam zu einem Pass ab. Wie auf einem Höhenweg wandern Sie durch eine von Gipfeln und Schluchten dominierte Berglandschaft. Schließlich öffnet sich die Sicht auf das Oued Tessa’ut, in das Sie bis in die Nähe des Dorfes Tasgaïwalt absteigen.

Tasgaiwait | Zelt - | 1 Nacht
8. Tag: Weiter im Oued Tessa’ut
Ein kleiner Umweg führt zu dem sehr schönen Dorf Tassawt N'Oufela, dessen Häuser aus tiefrotem Lehm erbaut sind. Dann wandern Sie im engen Oued Tessa’ut, durch mehrere kleine und beeindruckende Dörfchen wie Ichbakene.

Ali N´Ait Ito | Zelt - | 1 Nacht
9. Tag: Auf den Hochweiden der Imazighen
Schließlich verlassen Sie das Oued Tessa’ut und steigen auf zum Ort Megdaz. Megdaz ist mit seinen mehrstöckigen Häusern, den hohen Speichern aus rotem Lehm und den sehr alten Nussbäumen eines der schönsten Dörfer des Atlas-Gebirges.Ein Pass von rund 2450 m Höhe ist zu überwinden. Dann folgt der Abstieg über die Hochweiden der Halbnomaden von Megdaz zum Dorf Tagought.

Tagought | Zelt - | 1 Nacht
10. Tag: Weiter nach Aqqua N´Tissente
Inmitten einer nun völlig veränderten Landschaft wandern Sie zum Dörfchen Tikhfist und erklimmen einen weiteren Pass, den Tizi N'Warg. Der heutige Tag endet mit dem Abstieg in Richtung des Ortes Aqqua N'Tissente in dessen Nähe Sie Ihr Camp aufschlagen.

Aqqa N´Tissente | Zelt - | 1 Nacht
11. Tag: Zum Lac M´Chalt
Von hier aus brechen Sie am nächsten Morgen zum Jebel Tighaline auf. Der Weg führt entlang eines Pfades der Ihnen ein Panorama auf die umliegenden Berge gewährt und uns erneut zu den Hochweiden der Imazighen führt.Schließlich erreichen Sie am Abend Ihren Lagerplatz beim Lac M’Chalt.

Lac M´Chalt | Zelt - | 1 Nacht
12. Tag: Auf nach Assid Ayyat
Von diesem See aus gelangen Sie zum Tizi N’Ta’camt, von wo aus der Weg in das friedlich unter Ihnen liegende, von Terrassenfeldern umgebene Dörfchen Titoula führt. Nach insgesamt sechs Wegstunden erreichen Sie unser Camp in der Nähe des Assif Ayyat (Schlucht von Ayyat).

Anfergal | Zelt - | 1 Nacht
13. Tag: Rückkehr nach Marrakesch
Heute starten Sie zu Ihrer letzten etwa fünfstündigen Etappe. Durch die Schlucht hindurch gelangen Sie zu einem Übergang am Jebel Isk N’Tazult, von wo Ihr letzter Abstieg zur Fahrstraße am Tizi N’Tichka hinunterführt.Hier endet das Trekking und Sie verabschieden von den Maultiertreibern und den Begleitern und setzen Ihre Reise im Minibus fort. Am späten Nachmittag erreichen Sie Marrakesch und verbringen die Nacht wieder unter einem festen Dach.

Marrakesch | Hotel *** | 2 Nächte
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
14. Tag: Marrakesch
Je nachdem für welches weitere Programm Sie sich entschieden haben erfolgt heute entweder der Flughafentransfer oder das Verlängerungsprogramm "Djabal Toubkal".
15. Tag: Abschied nehmen

Je nachdem wann Sie Ihren Rückflug gebucht haben, werden Sie abgeholt und zum Flughafen gebracht.

weniger
©
Termine • Preise
15 Tage
2 - 12 Teilnehmer
Code: MAR274 | 12045
Für eine Reiseanfrage klicken Sie einfach auf den Button rechts.
Termine | Reisepreis in € pro Person
Zeitraum
Startpunkt: Marrakesch
Preis
01.01.18 - 31.12.18
Reisender im Doppelzimmer
1.595 €
01.01.18 - 31.12.18
Reisender im Einzelzimmer
1.595 €
01.01.18 - 31.12.18
Reisender im Doppelzimmer
1.595 €
01.01.18 - 31.12.18
Reisender im Einzelzimmer
1.595 €
ZUSÄTZLICHE PREISINFORMATIONEN
Jubiläums-Rabatt
-100 €
nomad feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Das möchten wir mit Ihnen feiern! Deswegen gewähren wir auf jede Buchung einen Sonderrabatt in Höhe von 100 EUR.

Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» 5 Hotel- und Gasthausübernachtungen
» 9 Zeltübernachtungen
» Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelt, Schlafmatten und Expeditionsküche

Gemeinschafts- und Küchenzelt, Toilettenzelt
» Vollpension während des Trekkings, in Marrakech Übernachtung mit Frühstück
» lizenzierter lokaler Englisch sprechender Bergführer/Guide (Deutsch sprechender Bergführer auf Anfrage)
» Miete für die Lastmaultiere währen des Trekkings, einheimische Begleitmannschaft samt Koch
» Transfer von Marrakesch zum Trekking und zurück im Geländewagen
» Transfer vom und zum Flughafen

NEBENKOSTEN | NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
» Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
» Eintrittsgelder
» Getränke in Hotels und Restaurants
» Internationale Flüge
» Steuern, Kerosin
» Visa
» nicht genannte Mahlzeiten

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Marokko entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 0 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 0 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
Für die Durchführung Ihrer Reise arbeiten wir vor Ort mit sehr verlässlichen Partnern zusammen. Unsere Agentur betreut Sie während Ihres Urlaubs und steht Ihnen auch dann zur Verfügung, wenn Sie etwa zusätzliche Ausflüge buchen möchten oder Fragen zu Ihrer Reiseroute, einem Mietwagen oder einem Hotel haben. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie die Kontaktdaten Ihres Ansprechpartners vor Ort sowie eine Mobilrufnummer, unter der Sie unsere Partner 24/7 erreichen können.  Daneben erhalten Sie natürlich auch die Notfall-Rufnummer von nomad. Hier stehen wir Ihnen ebenfalls rund um die Uhr zur Verfügung.
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 5 von 5 / schwer
Nächte 5 Hotel / 9 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 600 km
Einreise
Reisecharakter
Klima
Gesundheit
Sicherheit
Für die Einreise benötigen deutsche, österreich-ische und Schweizer StaatsbürgerInnen einen bei Reiseantritt noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Es besteht keine Visumpflicht für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen.

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Generelle Hinweise
Kombination und Gültigkeit von Rabatten

Rabatte können generell nicht miteinander kombiniert werden. Die ausgeschriebenen Rabatte und Ermäßigungen gelten im Übrigen ausschließlich für die Buchung einer Gruppen-, nicht aber einer Privat- oder Individualreise.

Ramadan und Ihd

Diese Reise findet an manchen Terminen während des islamischen Fastenmonats Ramadan bzw. während des Idh-Festes statt (in 2018: 15MAY-14JUN, Ihd-Feste 15-17JUN und 21-24AUG). Während des Ramadan sowie während der Ihd-Feste ist das gesamte öffentliche Leben tagsüber eingeschränkt. Reisen im islamischen Fastenmonat sind andererseits eine interessante Erfahrung, die viele unserer bisherigen Gäste nicht missen möchten.

Mindestteilnehmer/innenzahl

Gemäß unseren ARB §7 behalten wir uns ausdrücklich einen Rücktritt von diesem Vertrag bis 21 Tage vor Reisebeginn vor, sollte die in der Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmer/innenzahl nicht erreicht worden sein.

Mindestteilnehmer/innenzahl: Alternativen

Sollte die ausgeschriebene Mindestteilnehmer/innenzahl bis 21 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht werden, setzen wir uns in der Regel vor einer Absage mit den ReiseteilnehmerInnen in Verbindung und bieten ihnen eine Alternative an. Um die Reise ohne Aufpreis durchführen zu können, behalten wir uns zunächst vor, statt einer Deutsch sprechenden Reiseleitung einen lokalen Englisch sprechenden Reiseleiter/Fahrer einzusetzen. Sollten weitere Mehrkosten auftreten, die wir durch diese Maßnahme nicht auffangen können, so werden wir uns in Absprache mit den TeilnehmerInnen um eine Lösung bemühen. Das könnte ein Minigruppenaufschlag oder eine kostenlose Umbuchung auf eine andere Reise sein.

Preisangaben bei Privatreisen

Preise für unsere Privat- und Individualreisen gelten generell vorbehaltlich Verfügbarkeit von Flügen, Driverguides und Hotels in den kalkulierten Buchungsklassen bzw. Zimmerkategorien.

Reisehinweise des Auswärtiges Amtes

Bitte beachten Sie generell die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu dieser Reiseregion.

Mehrbettzimmer

In Gasthäusern stehen uns generell nur Mehrbettzimmer zur Verfügung; die sanitären Anlagen sind in der Regel Gemeinschaftsanlagen. In Gasthäusern können wir weder Doppel- noch Einzelzimmer garantieren.
Weitere Hinweise zur Unterbringung in Hotels, Gasthäusern und Zelten finden Sie im Infobereich unter http://nomad-reisen.de/info/hinweise-zu-ihrer-gruppenreise/

Programmänderungen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns bei vergleichbarem Leistungsumfang vor.


Ansprechpartner/In für diese Reise

Mehr als 25 Jahre Tourismuserfahrung und eigene Reisen in viele unserer Destinationen, mit dem Wohnmobil, per öffentlichen Verkehrsmitteln, in Gruppenreisen und auch per Kamel, fließen in die Beratung zu den verschiedenen Reiseregionen mit ein. Ich freue mich darauf, Ihr persönliches Reiseerlebnis mit Ihnen zu gestalten.

Wilhelmine Jörissen

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen