Startseite>JURTEN REISE DURCH KIRGISTAN
Top-button

JURTEN REISE DURCH KIRGISTAN

Naturerlebnisse, Nomadenleben und Raum für Ihre Wünsche

Auf dieser Kirgistan-Reise lernen wir die ursprüngliche Natur und das Nomadenleben der Kirgisen kennen: Wir besuchen den Issyk-Kul, den zweitgrößten Gebirgssee der Welt, und erreichen auf dem Hochplateau im Gebiet des Son-Kul-Sees eine weite Gebirgslandschaft mit ausgedehnten Sommerweiden der kirgisischen Nomaden. Unterwegs übernachten wir in Gasthäusern und Jurten. Überall erleben wir eine Kultur der Gastfreundschaft und den Stolz auf eine ebenso lange wie bewegte Geschichte.
Diese Reise bietet viel Gestaltungsspielraum und kann an die jeweiligen Wünsche angepasst werden.
weiterlesen
Das Kirgisische Meer
Der Märchen Canyon
Das Kirgisische Meer
Der Märchen Canyon
© Melanie Simons
© Melanie Simons
© Melanie Simons
© Georg Möller
© Melanie Simons
© Melanie Simons
Das Kirgisische Meer
Der Issyk KulDas Kirgisische Meer © Jennifer Daxböck
Der Märchen Canyon
SkazkaDer Märchen Canyon © Jennifer Daxböck
Das Kirgisische Meer
Der Märchen Canyon
Das Kirgisische Meer
Der Märchen Canyon
© Melanie Simons
© Melanie Simons
© Melanie Simons
© Georg Möller
© Melanie Simons
© Melanie Simons
Das Kirgisische Meer
Der Issyk KulDas Kirgisische Meer © Jennifer Daxböck
Der Märchen Canyon
SkazkaDer Märchen Canyon © Jennifer Daxböck
Highlights
» Übernachtung in Jurten und Gästehäusern
» Nomadenleben am Son Kul
» Besuch des Issyk Kul
REISEVERLAUF
1. Tag: Flughafentransfer
Transfer vom bzw. zum Flughafen in Bishkek.
Ankunft in Bishkek
Ankunft am Flughafen in Bishkek. Nach dem Frühstück in einem lokalen Restaurant starten Sie die Stadtbesichtigung. Sie lernen die Geschichte und Kultur der jungen Hauptstadt kennen. Sie besuchen den Osh Basar, den Ala-Too Platz, den Eichenpark sowie den Erkindik Boulevard.

Bishkek | Hotel **** | 1 Nacht
F
weiterlesen
2. Tag: Zum Issyk Kul
Am nächsten Morgen führt uns der Weg nach Tokmok. Nicht weit davon, am Rand einer fruchtbaren Ebene, lag vom 11. bis 14. Jhd die Handelsstadt Balasaghun. Aus ihren Ruinen ragt der imposante Rest des sorgfältig gemauerten Burana-Turms hervor. Er gilt als das älteste Minarett Zentralasiens.Einen weiteren Halt machen wir in Kyzyl-Tuu. Hier produzieren die Einheimischen die Holzteile der Jurten. Wir können hier mehr über die einzelnen Arbeitsschritte erfahren und den Handwerkern bei der Arbeit zusehen.Von dort folgen wir dem Gebirgszug des Kungei-Alatau in Richtung Osten und entlang des Issyk Kul. Die Kirgisen nennen ihn den "warmen See", weil er nie zufriert. Mit einer Fläche von mehr als 6000 Quadratkilometern ist er das bei weitem größte Gewässer des Landes und zugleich der zweitgrößte Gebirgssee der Welt.

Kochkor | Privatunterkunft * | 1 Nacht
F | A
3. Tag: Im kirgisischen Hochland: Über Kochkor zum Son Kul
Heute geht es weiter am Südrand des Issyk Kul entlang. Später schrauben wir uns über die kleine Bezirkshauptstadt Kochkor zum rund 3.000 Meter hoch gelegenen Son Kul hinauf, dessen Ufer wir gegen Abend erreichen. Die Region gilt als das klassische Sommerweide-Gebiet Kirgistans.

Son Kul | Jurte - | 3 Nächte
F | M | A
4. - 5. Tag: Im kirgisischen Hochland: Son Kul
Wer immer heute Pferd, Schaf oder Yak sein eigen nennt, vertauscht seine enge Stadtwohnung im Sommer mit Wind und Weite der Hochebenen. In den Jurten, die dort wie Pilze aus dem Boden wachsen, finden ganze Großfamilien Platz. Auch wir sind einen Tag lang unterwegs (wer will, kann dafür auch ein Pferd mieten), verlieren uns in der herben Gebirgslandschaft und stoßen vielleicht auf eine der unüberschaubaren Edelweißwiesen, für die die Gegend um Son Kul bekannt ist.
6. Tag:
Fahrt nach Tamga
Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied vom Son-Kul See. Transfer ans Südufer des Issyk-Kul Sees, der zweitgrößten Gebirgssee der Welt auf einer Höhe von 1607 Metern über dem Meeresspiegel. Der See friert im Winter (daher der Name) nicht zu, obwohl er von Bergen umgeben ist.

Optional kann in Kyzyl-Tuu ein Zwischenstopp eingelegt werden. Hier produzieren die Einheimischen die Holzteile der Jurten. Sie können hier mehr über die einzelnen Arbeitsschritte erfahren und den Handwerkern bei der Arbeit zusehen.
Von dort folgen Sie dem Gebirgszug des Kungei-Alatau in Richtung Osten und entlang des Issyk Kul. Die Kirgisen nennen ihn den "warmen See", weil er nie zufriert. Mit einer Fläche von mehr als 6000 Quadratkilometern ist er das bei weitem größte Gewässer des Landes und zugleich der zweitgrößte Gebirgssee der Welt.

Tamga | Jurte - | 4 Nächte
7. - 9. Tag:
Tamga und Umgebung
Ihnen stehen vier Tage am Issyk Kul zur Verfügung. Ihr Jurten Camp befindet sich nur 150 m entfernt vom See und wurde 2020 neu eröffnet. Sie werden hier wie Nomaden in den Jurten übernachten, aber nur mit etwas Komfort. Neben jeder Jurte gibt es eine Dusche und WC. Das Essen wird in einer getrennten Speisejurte serviert. Vor dem Abendessen genießen Sie unvergessliche Sonnenuntergänge und in der Nach wunderschöne Sternenhimmel.

Das Dorf Tamga befindet sich auf den ehemaligen wichtigsten Handelszweigen der Seidenstraße. Über die Seidenstraße wurden nicht nur Güter transportiert, sondern auch Religionen. In einer der Schluchten von Tamga wurden Steine mit buddhistischen Aufschriften gefunden, weswegen die Ortschaft den Namen „Tamga“ erhalten hat, was „Buchstabe“ bedeutet.

Optional können Sie in diesen Tagen mehrere Orte besichtigen:
Jety-Ögüz Schlucht
Jety-Ögüz (übersetzt aus dem Kirgisischen als „sieben Bullen“ ) erhielt seinen Namen von einer Kette verwitterter roten Felsen, die an auf dem Boden liegende Bullen erinnert und das Markenzeichen der Schlucht ist.
Besuch des Canyons "Skazka". Übersetzt heißt Sie die "Märchen-Schlucht". Hier wandern Sie zwischen bizarren Sandstein-Formationen und bunten Bergen. Optional kann eine Adlerjagt Show besucht werden.
Barskoon Schlucht und Wasserfälle von Borskoon. Man kann leichte Wanderungen in der Schlucht vornehmen.
Fahrt in die Stadt Karakol- alte Garnisonstadt von Zarenrussen. Hier kann man die historischen Orte besichtigen, wie dunganische Moschee, russische orthodoxe Kirche, Museum von Prejivalsk. Karakol ist multinationale Stadt, am Nachmittag kann man uighurische Familie besuchen und traditionales essen Lagman kochen lernen und später auch kosten.
Fahren Sie in die Schlucht Tamga, entdecken Sie alte buddhistische Aufschriften auf den Steinen.
10. Tag:
Chon Kemin
Nach dem Frühstück verlassen Sie Tamga und fahren weiter nach Tschon-Kemin. Optional kann man im Konortschek-Canyon anhalten und eine zweistündige Wanderung vornehmen.

Chon-Kemin | Gasthaus/Funduq * | 3 Nächte
F | A
11. - 12. Tag:
Chon-Kemin
Ihnen stehen zwei volle Tage für Erkundungen um Chon-Kemin zur Verfügung. Optional können auch Pferde geliehen werden, Pferdespiele besucht werden oder mit einem Pferdewagen durch den Ort gefahren werden. Für Abenteurer gibt es auch die Möglichkeit auf dem Fluss eine Raftingtour zu unternehmen.
13. Tag: Zurück nach Bishkek
Heute geht es wieder zurück nach Bishkek. Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend nehmen wir noch an einem Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant teil.

Bishkek | Hotel **** | 1 Nacht
F
14. Tag: Flughafentransfer
Transfer vom bzw. zum Flughafen in Bishkek.
weniger
©
Termine • Preise
14 Tage
2 - 8 Teilnehmer
Code: KIR553 | 13528
Für eine Reiseanfrage klicken Sie einfach auf den Button rechts.
Termine | Reisepreis in € pro Person
Zeitraum
Startpunkt: Bishkek
Preis
15.06.21 - 15.09.21
Reisender im Doppelzimmer
2.180 €
15.06.21 - 15.09.21
Reisender im Einzelzimmer
2.260 €
15.06.21 - 15.09.21
Reisender im Doppelzimmer
2.180 €
15.06.21 - 15.09.21
Reisender im Einzelzimmer
2.260 €
Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» 13 Hotel- und Gasthausübernachtungen
» Bishkek: Flughafentransfer (Tag 1)
» Bishkek: Flughafentransfer (Tag 14)
» Transfers
» Zweibett-Doppelzimmer
» Vollpension auf der gesamten Reise
» Eintritt Burana Turm
» Deutschsprachige Reiseleitung

ZUSATZLEISTUNGEN
38 €
34 €
54 €
43 €
72 €
18 €
18 €
84 €
18 €
34 €
258 €
282 €
48 €

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Kirgisistan entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 2739 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 66 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
Für die Durchführung Ihrer Reise arbeiten wir vor Ort mit sehr verlässlichen Partnern zusammen. Unsere Agentur betreut Sie während Ihres Urlaubs und steht Ihnen auch dann zur Verfügung, wenn Sie etwa zusätzliche Ausflüge buchen möchten oder Fragen zu Ihrer Reiseroute, einem Mietwagen oder einem Hotel haben. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie die Kontaktdaten Ihres Ansprechpartners vor Ort sowie eine Mobilrufnummer, unter der Sie unsere Partner 24/7 erreichen können. Daneben erhalten Sie natürlich auch die Notfall-Rufnummer von nomad. Hier stehen wir Ihnen ebenfalls rund um die Uhr zur Verfügung.
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 3 von 5 / mittel
Nächte 13 Hotel / 0 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 4000 km
Einreise
Reisecharakter
Klima
Gesundheit
Sicherheit
Seit dem 30.07.2012 dürfen sich deutsche, österreichische und Schweizer StaatsbürgerInnen bis zu 60 Tagen visumfrei in der Kirgisischen Republik aufhalten. Der Reisepass muss bei Ausreise noch mindestens 3 Monate gültig sein.

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Generelle Hinweise


Ansprechpartner/In für diese Reise

Als Quereinsteigerin aus der Kultur- und Sozialanthropologie kommend, bin ich mittlerweile voll im Tourismus angekommen. Neben meinem Tourismusstudium betreue ich bei nomad die Dachzeltreisen in Oman sowie unsere Touren nach Jordanien. Gerne erzähle ich von meinen eigenen Erfahrungen und verhelfe Ihnen zu Ihrer ganz besonderen Reise.

Jennifer Daxböck

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen