Startseite>TREKKING REISE: MIT BAKHTIARI-NOMADEN IM ZAGROS
Top-button

TREKKING REISE: MIT BAKHTIARI-NOMADEN IM ZAGROS

Aktiv-Reise mit Trekking im Zagros Gebirge und ausführlicher Erkundung von Shiraz und Isfahan

Prächtige historische Bauten, reich verzierte Paläste und Moscheen, betriebsame Basare mit üppigen Farben und Gerüchen, die altpersische Königsstadt Persepolis und die Werke des persischen Nationaldichters Hafiz sind nur einige Merkmale der einzigartigen iranischen Kultur.

Der Schwerpunkt dieser Reise liegt auf einem viertägigen Trekking zu den Sommerweiden der Bakhtiari-Nomaden im Zagros-Gebirge. Auf einer Wanderung zum Gipfel des Tang-e Zendan aus genießen wir einen fantastischen Fernblick. Im Hochland des Sabz Kuh treffen wir auf Nomadenlager und erleben das Hirtenleben der dortigen Bakhtiari-Nomaden. Das Trekking abseits des ausgebauten Straßennetzes führt uns auf alten Fußwegen und Nomadenpfaden in die Bergwelt rund um den Zard Kuh, den höchsten Berg des Zagros Gebirges.

Einen reizvollen Kontrast auf dieser Aktiv-Reise bildet die ausführliche Erkundung der Kulturmetropolen Shiraz und Isfahan.
weiterlesen
Je nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe
Traumhafte Aussicht für Trekker
Unterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen
Picknick in der Natur
Blick in die Weiten des Zagrosgebirge
Esel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können
Shiraz ist weltbekannt für Teppiche
So genießen wir die Natur
Unterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden
Je nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe
Traumhafte Aussicht für Trekker
Unterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen
Picknick in der Natur
Blick in die Weiten des Zagrosgebirge
Esel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können
Shiraz ist weltbekannt für Teppiche
So genießen wir die Natur
Unterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden
Je nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe
Nomade mit EselnJe nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe © Peter Kerber
Traumhafte Aussicht für Trekker
Im Zagros GebirgeTraumhafte Aussicht für Trekker © Peter Kerber
Unterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen
Bei den Bakhtiari NomadenUnterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen © Peter Kerber
Picknick in der Natur
PicknickPicknick in der Natur © Julietta Baums
Blick in die Weiten des Zagrosgebirge
Blick auf das ZagrosgebirgeBlick in die Weiten des Zagrosgebirge © Julietta Baums
Esel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können
Bauer mit EselnEsel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können © EE
Shiraz ist weltbekannt für Teppiche
TeppicheShiraz ist weltbekannt für Teppiche © Michael Hoppe
So genießen wir die Natur
Zelte und FahrzeugeSo genießen wir die Natur © Michael Hoppe
Unterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden
NomadenhirteUnterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden © Michael Hoppe
Je nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe
Traumhafte Aussicht für Trekker
Unterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen
Picknick in der Natur
Blick in die Weiten des Zagrosgebirge
Esel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können
Shiraz ist weltbekannt für Teppiche
So genießen wir die Natur
Unterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden
Je nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe
Traumhafte Aussicht für Trekker
Unterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen
Picknick in der Natur
Blick in die Weiten des Zagrosgebirge
Esel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können
Shiraz ist weltbekannt für Teppiche
So genießen wir die Natur
Unterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden
Je nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe
Nomade mit EselnJe nach Jahreszeit suchen sich die Nomaden im Zagros ihre Bleibe © Peter Kerber
Traumhafte Aussicht für Trekker
Im Zagros GebirgeTraumhafte Aussicht für Trekker © Peter Kerber
Unterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen
Bei den Bakhtiari NomadenUnterwegs werden wir gerne von Nomaden als Gäste empfangen © Peter Kerber
Picknick in der Natur
PicknickPicknick in der Natur © Julietta Baums
Blick in die Weiten des Zagrosgebirge
Blick auf das ZagrosgebirgeBlick in die Weiten des Zagrosgebirge © Julietta Baums
Esel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können
Bauer mit EselnEsel sind fleißige Helfer der Bauern, die auch die Berge erklimmen können © EE
Shiraz ist weltbekannt für Teppiche
TeppicheShiraz ist weltbekannt für Teppiche © Michael Hoppe
So genießen wir die Natur
Zelte und FahrzeugeSo genießen wir die Natur © Michael Hoppe
Unterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden
NomadenhirteUnterwegs treffen wir Einheimische, wie Hirten mit ihren Herden © Michael Hoppe
Highlights
» 4-tägiges Trekking in den Bergen des Zagros Gebirges
» Begegnungen mit Bakhtiari-Nomaden
» Ausführliche Erkundung von Shiraz und Isfahan
» Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Persepolis
» Gewinner der Goldenen Palme 2009 in der Kategorie "Erlebnisreisen"
REISEVERLAUF
1. Tag: Flug von Frankfurt nach Shiraz
Ankunft spätabends in Shiraz. Sie werden am Flughafen empfangen zum Hotel in der Innenstadt von Shiraz gebracht.
Flughafentransfer vom bzw. zum Flughafen/Airport

Shiraz | Hotel *** | 2 Nächte
F
weiterlesen
2. Tag: Shiraz
Aus Shiraz, dem künstlerischen Zentrum Irans, stammen nicht nur berühmte Dichter wie Saadi und Hafiz, sondern auch zahlreiche Architekten, was sich in den Prachtbauten und Gartenanlagen der Stadt widerspiegelt, von denen Sie sich gemeinsam mit Ihrem lokalen Guide aus Shiraz einige anschauen werden - zum Beispiel die Ali ebn Hamzeh Moschee mit ihrer phantastischen Spiegelauskleidung. Nach dem Besuch der Vakilmoschee mit farbenfrohen Fayencen bummeln Sie durch den lebhaften Basar der Stadt.
Reiseleitung: lokaler, Deutsch sprechender Städteführer
3. Tag: Persepolis
Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Persepolis (UNESCO-Weltkulturerbe), der ehemaligen Repräsentationsstadt des ersten persischen Weltreichs. Die Ruinen der achämenidischen Palastanlagen mit ihren hohen Säulen und den Reliefs aus dem 5. Jh. v. Chr. veranschaulichen die einstige Pracht. Wenige Kilometer nördlich davon liegt Naqsh-e Rostam mit den Felsgräbern der damaligen Herrscher. Am Abend trifft die Crew, die Sie während des Trekkings begleiten wird, aus Tehran kommend ein. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen besprechen Sie die vor Ihnen liegenden Tage im Zagros-Gebirge.

Shiraz | Hotel *** | 1 Nacht
F | M | A
4. Tag: Fahrt ins Zagros-Gebirge
Am Morgen erwartet Sie Ihre Crew für die kommenden Tage mit dem Geländefahrzeug bzw. den Fahrzeugen samt Ausrüstung am Hotel.
Heute starten wir mit Geländewagen durch die trockenen hügeligen Szenerien des zentraliranischen Hochlands bis in die Region des Dena Nationalparks und übernachten am Südabhang des Dena das erste Mal in unseren Zelten.

Si Sakht | Zelt * | 1 Nacht
5. Tag: Im Sabz-e Kuh
Am kommenden Mittag erreichen wir das Hochland des Sabz-e Kuh und genießen auf einer Wanderung zum Tang-e Zendan (2750 m) einen überwältigenden Fernblick über kahle Gebirgszüge hinweg.

Tang-e Zendan | Zelt - | 1 Nacht
6. Tag: Fahrt zum Zard Kuh
Über Pisten erreichen wir wenig später das Haupttal des Sabz-e Kuh. Auf den Sommerweiden grasen die Schafherden der Bakhtiari-Nomaden. Wir folgen den Haupttal bis nach Naghan und wenden uns dann gen Westen in Richtung des Zard-e Kuh Massivs. Mittags erreichen wir das Dörfchen Biregan und wenig später den schnell dahinströmenden Kuhrang. Hier picknicken wir direkt am Ufer. Anschließend starten wir zu einer ersten einfachen Wanderung zu unserem ersten Zeltplatz in diesem monumentalen Gebirgspanorama.

Zard Kuh | Zelt - | 1 Nacht
7. - 9. Tag: Trekking: Unterwegs auf uralten Nomadenpfaden
Von nun an sind wir drei volle Tage lang auf Nomadenpfaden unterwegs. Wir bewegen uns dabei oberhalb des Kuhrang-Flusses auf alten Fußwegen durch das Gebirge. Hier ist ein wenig Trittsicherheit erforderlich.Den Transport unseres Gepäcks übernimmt einer unserer Geländewagen, der tagsüber zum geplanten Lagerplatz vorfährt, sodass wir in den Abendstunden beim Eintreffen am Campplatz sicher schon einen heißen Tee vorfinden. Unsere Zeltplätze liegen meist in der Nähe von Bakhtiari-Lagern, denn jedes ebene Fleckchen Erde wird entweder als Standplatz für die dunklen Zelte aus Ziegenhaar, oder für den Anbau von Sommergetreide genutzt. Unser Trek endet am Morgen im Tal des Kuhrang-Flusses in der Nähe einer Eishöhle. Hier erwarten uns die Geländewagen, mit denen wir über steile und kurvige Passstraßen das Tal des Kuhrang verlassen. Unser erstes Ziel ist das Dorf Sar Agha Sayed. Wir suchen uns einen windgeschützten Platz in den Bergen und nächtigen ein letztes Mal in dieser großartigen Hochgebirgslandschaft.

Zard Kuh | Zelt - | 3 Nächte
10. Tag: Sar Agha Sayed
Unser Trek endet am Morgen im Tal des Kuhrang-Flusses in der Nähe einer Eishöhle. Hier erwarten uns die Geländewagen, mit denen wir über steile und kurvige Passstraßen das Tal des Kuhrang verlassen.Unser erstes Ziel ist das Dorf Sar Agha Sayed. Verschachtelt liegen die Häuser übereinander gebaut an einem Steilhang. Die Dächer der unten liegenden Häuser dienen hier zugleich als die Fußwege für die jeweils darüber liegenden kubischen Wohnbauten. Selbst in den Sommermonaten halten sich auf den Nordseiten der Berghänge vereinzelte Schneefelder.Wir suchen uns einen windgeschützten Platz in den Bergen und nächtigen ein letztes Mal in dieser großartigen Hochgebirgslandschaft.

Sar Agha Sayed | Zelt - | 1 Nacht
11. Tag: Nach Isfahan
Am Morgen des nehmen wir Abschied von den Bergen und fahren hinunter nach Isfahan. Am Abend unternehmen wir einen ersten Spaziergang in der Stadt und verabschieden uns bei einem Abendessen von unserer Trekking-Crew, die am kommenden Morgen bereits zurück nach Tehran fährt.

Isfahan | Hotel *** | 1 Nacht
F
12. Tag: Isfahan: Moscheen und Paläste um den Meidan-e Imam
Zu Beginn unseres ersten vollen Isfahan-Tages genießen wir – nun in Begleitung eines Deutsch sprechenden Guides aus Isfahan – von der Terrasse des Ali-Ghapu-Palastes den Blick über einen der schönsten Plätze der Welt: den Meidan-e Imam (UNESCO-Kulturdenkmal) mit seinen mächtigen Moscheen und Arkaden. Wir erkunden die prächtigen Moscheen, die mit ihren in allen Blau- und Türkistönen schillernden Kuppeln den Platz rahmen. Ganz in der Nähe liegen der erhaltene Teil des ehemaligen Paradiesgartens der Herrscher mit dem Chehel-Sotun-Palast und der Hascht-Behescht-Pavillon ("Acht-Paradiese-Pavillion“). Den Tag lassen wir genussvoll im Garten des Abbassi-Hotels, dem ehemaligen Gästehaus des Schahs mit seinem großen Binnengarten, ausklingen.
Reiseleitung: lokaler, Deutsch sprechender Städteführer

Isfahan | Hotel *** | 3 Nächte
F
13. Tag: Isfahan: Das armenische Viertel und die Brücken über den Zayand-e Rud
Auch der heutige Tag steht uns komplett für diese Stadt zur Verfügung, genauer für einen Besuch des armenischen Viertels mit der Vank-Kathedale und dem armenischen Museum, sowie der Brücken über den Fluss Zayand-e Rud. Hier treffen sich zu allen Tageszeiten Sänger unter den weiten Bögen der Sis-e-o Pol und pflegen das uralte Liedgut Irans. Am Nachmittag erkunden wir den berühmtesten Basar des Landes, in dem auch heute noch zahlreiche Kunsthandwerker ihren Gewerben nachgehen.
Reiseleitung: lokaler, Deutsch sprechender Städteführer
14. Tag: Isfahan: Tag zur freien Verfügung
An unserem letzten Tag in Isfahan haben wir Zeit, die Stadt nochmals auf eigene Faust zu erleben. Wer möchte, kann sich heute beispielsweise einen Besuch in der Freitagsmoschee der Seldschuken (UNESCO-Kulturerbe) vornehmen, oder den zoroastrischen Feuertempel besuchen.
15. Tag: Das Ende der Reise
Flughafentransfer vom bzw. zum Flughafen/Airport
Am frühen Morgen nehmen wir schweren Herzens Abschied vom Iran.
weniger
©
Termine • Preise
15 Tage
7 - 12 Teilnehmer
Code: IRN522 | 11689
Hier finden Sie Reisetermin(e) und ihre Verfügbarkeit. Für eine Reiseanfrage oder eine Buchung einfach die Buttons rechts klicken.
= buchbar
= nicht mehr buchbar
= Durchführung garantiert
Termine | Reisepreis in € pro Person
Termin
Startpunkt: Frankfurt
Preis
06.06.20 - 20.06.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
06.06.20 - 20.06.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
25.07.20 - 08.08.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
25.07.20 - 08.08.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
15.08.20 - 29.08.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
15.08.20 - 29.08.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
05.06.21 - 19.06.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
05.06.21 - 19.06.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
24.07.21 - 07.08.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
24.07.21 - 07.08.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
14.08.21 - 28.08.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
14.08.21 - 28.08.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
06.06.20 - 20.06.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
06.06.20 - 20.06.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
25.07.20 - 08.08.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
25.07.20 - 08.08.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
15.08.20 - 29.08.20 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
15.08.20 - 29.08.20 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
05.06.21 - 19.06.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
05.06.21 - 19.06.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
24.07.21 - 07.08.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
24.07.21 - 07.08.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
14.08.21 - 28.08.21 *
Reisender im Doppelzimmer
2.630 €
14.08.21 - 28.08.21 *
Reisender im Einzelzimmer
2.930 €
« vergangene Termine
* Die Preise für 2020 sind derzeit noch unter Vorbehalt
ERMÄSSIGUNGEN
Frühbucher/innenrabatt (bis 6 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-4 %
Frühbucher/innenrabatt (bis 4 Monate vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung einer Privat- oder Sondergruppenreise)
-2 %
Stammkund/innenrabatt ab der 3. Reise, die Sie direkt bei nomad buchen
-3 %

Leistungen • Extras
INKLUSIV-LEISTUNGEN
» 7 Hotel- und Gasthausübernachtungen
» 7 Zeltübernachtungen
» Shiraz: Flughafentransfer (Tag 1)
» Shiraz: lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung (Tag 2)
» Shiraz: Ausflug nach Persepolis im Kleinbus mit lokaler, Englisch sprechender Reiseleitung (Tag 3)
» Rundreise im Geländewagen (Toyota Hilux od. vergleichbar) (Tag 4-11)
» Zard Kuh: lokaler, Englisch oder Farsi sprechender Wanderführer während des Trekkings im Zagros (Tag 7)
» Isfahan: lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung (Tag 12)
» Isfahan: lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung (Tag 13)
» Isfahan: Flughafentransfer (Tag 15)
» alle Exkursionen, Eintritte und Besichtigungen gemäß Programm
» Vollpension; in Shiraz und Isfahan Übernachtungen mit Frühstück
» lizensierte landeskundige lokale Englisch sprechende Reiseleitung (Tag 4-11)

NEBENKOSTEN | NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
» Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
» Eintrittsgelder
» Getränke in Hotels und Restaurants
» Internationale Flüge
» Steuern, Kerosin
» Visagebühren (genaue Infos im Merkblatt)

ZUSATZLEISTUNGEN
Rail&Fly, 2. Klasse
95 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)
Rail&Fly, 1. Klasse
180 €
Zug zum Flug (Hin- und Rückfahrt in der 2.Klasse, inkl. ICE, ohne Zugbindung)

Ihr atmosfair Beitrag
Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Iran entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 2180 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 52 € an ein Klimaschutzprojekt, z. B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de
atmosfair
Reiseleitung
Mohamad Nourouzi
Mohammad leitet viele unserer Iranreisen. Unsere Gäste schreiben: Als passionierter Bergsteiger und ausgebildeter Bergretter liebt er einerseits die Gebirgsregionen des Iran, kennt sich aber andererseits auch vorzüglich in den Wüsten aus. Sein offenes Wesen und seine unerschütterliche Freundlichkeit machen ihn zu einem unserer beliebtesten Reiseleiter im Iran. Darüber hinaus kümmert er sich seit vielen Jahren mit großer Sorgfalt um unsere gesamte, in Tehran gelagerte Ausrüstung. Hierfür sei ihm auch an dieser Stelle herzlichst gedankt!

„Durch Wetterglück begünstigt und durch einen außergewöhnlich guten Reiseleiter war diese 4-wöchige Reise vor allem in den Natur-/Zeltabschnitten von eindrucksvoller Schönheit. Die Begegnung mit Nomaden, die oft fernab der Zivilisation gelegenen Zeltplätze, der unglaubliche Sternenhimmel und das gute outdoor Essen waren begeisternd und nicht zuletzt die Sangeskunst der Iraner war eindrücklich. Insgesamt ein wunderbares Urlaubserlebnis!“
Infos • Hinweise
Reiseprofil
Anforderungen 3 von 5 / mittel
Nächte 7 Hotel / 7 Zelt
Fortbewegung
Distanz ca. 1000 km
Einreise
Reisecharakter
Klima
Gesundheit
Sicherheit
Für die Einreise benötigen deutsche, österreichische und Schweizer StaatsbürgerInnen einen bei Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass mit einem Visum. Wir sind bei der Visumbeantragung behilflich. Weitere Informationen finden Sie in unserem Ländermerkblatt Iran.

DOWNLOADS UND LINKS ZU WEITEREN INFORMATIONEN

Generelle Hinweise
Kombination und Gültigkeit von Rabatten

Rabatte können generell nicht miteinander kombiniert werden. Die ausgeschriebenen Rabatte und Ermäßigungen gelten im Übrigen ausschließlich für die Buchung einer Gruppen-, nicht aber einer Privat- oder Individualreise.

Ramadan und Ihd

Diese Reise findet an manchen Terminen während des islamischen Fastenmonats Ramadan bzw. während des Idh-Festes statt (in 2019: 05. Mai-04. Juni, Ihd-Feste 05. -07. Juni und 11. - 15. August, in 2020: 23. April - 23, Mai, Ihd-Feste 24. Mai - 26. Mai und 30. Juli - 03. August). Während des Ramadan sowie während der Ihd-Feste ist das gesamte öffentliche Leben tagsüber eingeschränkt. Reisen im islamischen Fastenmonat sind andererseits eine interessante Erfahrung, die viele unserer bisherigen Gäste nicht missen möchten.

Mindestteilnehmer/-innenzahl: Alternativen

Sollte die ausgeschriebene Mindestteilnehmer/innenzahl bis 21 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht werden, setzen wir uns in der Regel vor einer Absage mit den ReiseteilnehmerInnen in Verbindung und bieten ihnen eine Alternative an. Um die Reise ohne Aufpreis durchführen zu können, behalten wir uns zunächst vor, statt einer Deutsch sprechenden Reiseleitung einen lokalen Englisch sprechenden Reiseleiter/Fahrer einzusetzen. Sollten weitere Mehrkosten auftreten, die wir durch diese Maßnahme nicht auffangen können, so werden wir uns in Absprache mit den TeilnehmerInnen um eine Lösung bemühen. Das könnte ein Minigruppenaufschlag oder eine kostenlose Umbuchung auf eine andere Reise sein.

Mindestteilnehmer/innenzahl

Gemäß unseren ARB §7 behalten wir uns ausdrücklich einen Rücktritt von diesem Vertrag bis 21 Tage vor Reisebeginn vor, sollte die in der Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmer/innenzahl nicht erreicht worden sein.

Reisehinweise des Auswärtiges Amtes

Bitte beachten Sie generell die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu dieser Reiseregion.

Mehrbettzimmer

In Gasthäusern stehen uns generell nur Mehrbettzimmer zur Verfügung; die sanitären Anlagen sind in der Regel Gemeinschaftsanlagen. In Gasthäusern können wir weder Doppel- noch Einzelzimmer garantieren.
Weitere Hinweise zur Unterbringung in Hotels, Gasthäusern und Zelten finden Sie im Infobereich unter http://nomad-reisen.de/info/hinweise-zu-ihrer-gruppenreise/

Anreise mit abweichenden Flügen

Sofern Sie unsere Reisen mit einem abweichenden Hin- oder Rückflug buchen möchten, organisieren wir Ihnen gerne evtl. zusätzlich notwendig werdende Flughafentransfers und Hotelübernachtungen. Da unsere Flughafentransfers üblicherweise mit einem Kleinbus erfolgen, und wir auf evtl. verspätete Flüge anders anreisender Gäste nicht warten können, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir solche Flughafentransfers immer gesondert organisieren und berechnen. Alternativ können Sie sich in den meisten Fällen auch ein Taxi vor Ort zum Hotel nehmen.

Programmänderungen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen behalten wir uns bei vergleichbarem Leistungsumfang vor.

Rücktritt von der Reise | Stornogebühren | Versicherungen

Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag zurücktreten.
Tritt der Reisende vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert nomad den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann nomad eine angemessene Entschädigung vom Reisenden verlangen. Dies gilt nicht, sofern der Rücktritt von nomad zu vertreten ist oder wenn am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten.
Weitere Informationen finden Sie in unseren ARB.

Wir empfehlen generell den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und einer Auslands-Reise-Krankenversicherung einschließlich Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit.

Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Diese Reise ist leider generell nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Rufen Sie uns aber jederzeit gerne an oder schreiben uns eine Email, wenn wir Sie entsprechend beraten dürfen.

Zahlungsmodalitäten

Die Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises beträgt 20 %.
Die Fälligkeit der Restzahlung ist 30 Tage vor Reisebeginn mit Ausnahme solcher Gruppenreisen, wo wir uns bis 21 Tage vor Reisebeginn eine Absage vorbehalten. Bei diesen Gruppenreisen ist die Restzahlung 20 Tage vor Reisebeginn fällig.
Bei kurzfristigen Buchungen (weniger als 21 Tage vor Reisebeginn) ist der vollständige Reisepreis sofort fällig.

Visa und Einreise

Ausführliche Informationen zu den Einreisebestimmungen und Visa für deutsche StaatsbürgerInnen (die keine weitere und/oder keine andere vorhergehende Staatsbürgerschaft besitzen und/oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen) finden Sie auf dieser Seite im Bereich "Einreise" und in unseren Reisemerkblättern. Für StaatsbürgerInnen anderer Länder, DoppelstaatlerInnen und Menschen, die früher eine andere Staatsbürgerschaft hatten oder deren Eltern aus dem gewünschten Reiseland stammen, bitten wir bei Buchungsanfrage um entsprechende Angaben, damit wir Ihnen die korrekten Informationen geben können.


Ansprechpartner/In für diese Reise

Durch mein Studium und zahlreiche Reisen liegt mir die Islamische Welt sehr am Herzen. Bei nomad bin ich für die Betreuung unserer Reisen nach Zentralasien zuständig. Meine enge Verbundenheit mit dieser Region gebe ich gerne an jeden Interessenten weiter und plane mit Ihnen zusammen Ihre ganz persönliche Reise.

Nadja Brenning

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen


Reise-Service

Iran Einreise ohne Stempel im Pass

Seit November 2018 ist eine Einreise in Iran möglich, ohne dass die Reisenden einen Stempel oder ein Visum in den Reisepass bekommen. Wir haben die Umsetzung in den vergangenen Monaten beobachtet und können allen Reisenden guten Gewissens grünes Licht geben!

Iran Einreise ohne Stempel: Wie geht das?

Der iranische Staat  hat sich Ende 2018 für eine stempelfreie Einreise entschieden. Damit ist der iranische Stempel im Reisepass Geschichte und Sie können problemlos nach Iran und dann im Anschluss in andere Urlaubsziele reisen. (Allerdings  bleibt das praktische ESTA-Antragsformular für eine Einreise in die USA weiterhin außen vor. Hierfür muss ein Visumsantrag bei der Botschaft gestellt werden.)

weiterlesen
Iran Einreise ohne Stempel im Pass

Seit November 2018 ist eine Einreise in Iran möglich, ohne dass die Reisenden einen Stempel oder ein Visum in den Reisepass bekommen. Wir haben die Umsetzung in den vergangenen Monaten beobachtet und können allen Reisenden guten Gewissens grünes Licht geben!

Iran Einreise ohne Stempel: Wie geht das?

Der iranische Staat  hat sich Ende 2018 für eine stempelfreie Einreise entschieden. Damit ist der iranische Stempel im Reisepass Geschichte und Sie können problemlos nach Iran und dann im Anschluss in andere Urlaubsziele reisen. (Allerdings  bleibt das praktische ESTA-Antragsformular für eine Einreise in die USA weiterhin außen vor. Hierfür muss ein Visumsantrag bei der Botschaft gestellt werden.)

weiterlesen