Nomad - Reisen zu den Menschen
OMAN | ARABIEN | AFRIKA | ASIEN | INFO | BLOG
06591 / 94 99 80

Wir rufen Sie auch gerne zurück. Bitte hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.





Oder schreiben Sie uns eine Email:
Mail an Nomad-Reisen >>

 
zurück zur Liste Seite drucken




594 Süd-Iran intensiv: Individuelle Reise Hormozgan & Khuzestan
Dreiwöchige Privatreise mit Driverguide in den Süden des Iran


22-tägige Individuelle Rundreise mit Geländewagen
Erkundung der Kalkstein-Canyons der westlichen Dasht-e Lut
Farbenfroher Wochenmarkt in Minab
Inseln Qeshm und Hormuz: Sandstrände, Mangroven & bizarre Felsformationen
Ursprüngliche Hafenstädte, Oasen und Palmengärten, Basare und Windtürme: Traditionelles Leben im Südlichen Iran
Uralte Kulturlandschaft: UNESCO-Welterbestätten im mesopotamischen Tiefland
Unterwegs mit einem erfahrenen, lizensierten iranischen Reiseleiter
Optimaler Komfort durch nomad-eigene Ausrüstung im Iran

Nur rund 130 Kilometer Luftlinie von Dubai entfernt bildet die iranische Küste den Nordrand des Persischen Golfs. Doch an Stelle von Hochhäusern und Luxushotels erwarten den Reisenden hier im Süd-Iran naturbelassene Strände, geologische Highlights und eine Vielzahl von Tierarten: urwüchsige Mangrovenwälder voller Vögel reihen sich an Delfinkolonien, Schildkrötenstrände, geheimnisvolle Höhlen und riesige Salzdome.
Wenige Touristen haben bisher den Weg hinunter zum Persischen Golf gefunden. Dabei vermitteln die Traditionen der Südiraner, genauer der sunnitisch geprägten Bandaris, mit der ausgesprochen farbenfrohen Kleidung der Frauen und der hier noch lebendigen Tradition des Schiffbaus ein vollkommen anderes Bild vom Iran, als man es aus dem Zentrum und dem Norden des Landes her kennt. Hinzu kommen aufregende Wüsten-Landschaften sowie ein Klima, das in den Wintermonaten optimal ist und zu ausgedehnten Bädern im Indischen Ozean einlädt.

22 Tage dauert die ausführliche Erkundung des südlichen Irans mit einem unserer kundigen Driverguides im Geländewagen und mit einigen Zeltnächten.

Die Reise startet mit einem kurzen Flug von Tehran nach Kerman. Auf die Erkundung der westlichen Dasht-e Lut folgt die Fahrt hinunter zum Persischen Golf, wo mit einem Bummel über den Donnerstagsmarkt in Minab ein Highlight der Reise wartet. Die Inseln Hormuz und Qeshm beherbergen Sie für insgesamt drei Nächte. Alte Hafenstädte säumen Ihren Weg entlang dem Golf bis zu den Salzdomen des Kuh-e Namak. Vorbei an der Sassaniden-Hauptstadt Firuzabad erreichen Sie schließlich Shiraz, von wo aus Sie die Heimreise antreten können, wenn Sie nur zwei Wochen Zeit haben.

Die Höhenzüge des Zagros riegeln das iranische Kernland zur Provinz Khuzestan und damit zum mesopotamischen Tiefland hin ab. Wenn Sie eine dritte Woche Zeit haben, dann queren Sie nun den Zagros und erkunden mit Shushtar, Choga Zanbil und Susa gleich drei UNESCO-Weltkulturerbestätten in der Region Khuzestan, dem antiken Reich Elam. Später geht es wieder hinauf in die Berge, wo mit Isfahan ein letzter Höhepunkt auf Sie wartet.

weiter zum Detailprogramm
jetzt buchen
Asien
Iran
Asien Iran - Süd-Iran intensiv: Individuelle Reise Hormozgan & Khuzestan

Fenster drucken